15.3 C
Hutthurm
Freitag, Mai 24, 2024

Es ist vollbracht!

Lesestoff

Die Turnhalle der Grundschule Thyrnau ist fertig saniert

Thyrnau. Die Sanierungsarbeiten der Thyrnauer Grundschulen-Turnhalle sind abgeschlossen. Sobald es die Corona-Lage zulässt, können die Grundschüler dort wieder ihren sportlichen Ehrgeiz an den Tag legen. Die Vorfreude ist bereits groß.

Eine ganze Palette an Sanierungsmaßnahmen wurde an der Turnhalle durchgeführt. So wurden im Zuge der energetischen Sanierung neue Fenster- und Außentürelemente eingebaut. Auch ein neues Wärmedämmverbundsystem wurde angebracht. Eine neue Ziegeldacheindeckung schmückt nun die Turnhalle.

Im Inneren der Halle wurde ebenfalls einiges umgestaltet. So wurde beispielsweise elastischer Sportboden mit integrierter Fußbodenheizung eingebaut. Zudem können sich die Kinder über neue Prallwände, neue Handballtore, Basketballkörbe, Sprosswände sowie eine neue Schaukelring- und Klettertauanlage freuen. Ebenfalls besitzt die Turnhalle nun eine neue, ballsichere Deckenkonstruktion.

(Anzeige)

„Investition in eine sportliche Zukunft“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, dass unser sportliches Schmuckstück – die Turnhalle der Thyrnauer Grundschule – nun fertig saniert ist. Ich danke dem Architekturbüro Feßl und Partner für die fachkompetente Begleitung des Projekts und allen Handwerksbetrieben für die fachgerechte Ausführung.

Alexander Sagberger, 1. Bürgermeister Thyrnau

Wir alle wissen, wie wichtig die sportliche Betätigung unserer Kinder sowohl für ihre gesundheitliche als auch für die kognitive und soziale Entwicklung ist. Das coronabedingte schulische Sportverbot war ein großer Einschnitt für unsere Kinder und Jugendlichen. Daher hoffen wir, dass unsere neue Turnhalle bald wieder genutzt werden kann und sich die Thyrnauer Grundschüler darin austoben können.

Herzliche Grüße
Alexander Sagberger
1. Bürgermeister


Natürlich wurden im Zuge der Sanierung auch die Elektroinstallation, die Heizung-, Lüftungs- und Sanitärbereiche erneuert. Neue Duschräume und Umkleiden sind ebenfalls vorhanden. Im Erdgeschoss wurde zudem ein behindertengerechtes WC sowie eine behindertengerechte Dusche eingebaut. Die Turnhalle wurde ebenfalls an die neuesten Brandschutzmaßnahmen angepasst.

(Anzeige)

Abgerundet wurde die Turnhallensanierung mit einer Umgestaltung der Außenanlage. Die Gesamtkosten der Maßnahmen werden sich auf ca. 1,645 Millionen Euro belaufen. Gefördert wurde die Sanierung mit zwei Programmen: 214 500 Euro stammen dabei aus dem Kommunalinvestitionsprogramm zur Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen in Bayern (KIP-S), weitere 635 000 Euro kommen aus dem FAG-Förderprogramm der Regierung von Niederbayern. Damit verbleiben der Gemeinde Eigenkosten in Höhe von ca. 795 500 Euro.

(Anzeige)

Man hoffe nun, dass die Grundschüler die Turnhalle bald nutzen können – was aktuell aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich war.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge