6.4 C
Hutthurm
Freitag, Februar 23, 2024
spot_imgspot_img

MRC Neukirchen v. Wald e.V. : Mitgliederkurve zeigt weiterhin nach oben

Lesestoff

Der MRC Neukirchen v. Wald e.V. im ADAC entwickelt sich immer mehr zum Ganzjahres Verein, dies wurde bei der diesjährigen gutbesuchten Hauptversammlung im Gasthof „Zum Kirchenwirt“ beim Jahresrückblich durch MRC Präsident Armin Juhass mehr als deutlich.

Ein vielfältiges Programm gespickt mit zahlreichen Veranstaltungen sorgten beim Motorradclub für ein aktives Clubleben, ob sportlich oder gesellschaftlich. Wie immer stand dabei die Sicherheit beim MRC ganz oben und so wurde die Saison auch traditionell wieder im April mit einem Motorrad-Training nach den ADAC Richtlinien auf dem Parkplatz der Firma Bayerwald im Gewerbepark in Neukirchen v. Wald eröffnet. Unter keinem guten Stern stand das Fahr- und Sicherheitstraining am Salzburgring im August, das buchstäblich fast ins Wasser fiel. Dafür herrschte beim „Day of Ruble“ der in Zusammenarbeit mit der Dreisessel-Alm im Juli durchgeführt wurde großer Andrang.

Auch der Mini-Bike Schnupperkurs für Kids im Rahmen des Neukirchener Ferienprogramm wurde hervorragend angenommen.

Neben den gemeinsamen Ausfahrten und Touren sorgten aber auch zahlreiche Veranstaltungen wie der gemeinsame Besuch im Bräustüberl in Aldersbach oder der Saunaabend im Landhotel Stemp und die Weihnachtsfeier dafür, dass der gesellige Teil beim Club nicht zu kurz kam. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete aber auch die sehr abwechslungsreiche interne Clubmeisterschaft für alle Mitglieder. Ein besonderes Highlight im abgelaufenen Jahr war jedoch der Besuch des Partnerclub Motoclub Monteccio Maggiore aus Italien mit Empfang im Rathaus und Besichtigung der Stahlwelten in Linz. Dank vier Neuzugänge konnte die Mitgliederzahl auf nunmehr 83 Mitglieder erneut gesteigert werden.

HV MRC Ehrungen 2016
Wolfgang Stockinger (links) und Matthias Haslinger (rechts) wurden von MRC Vorstand Armin Juhass für ihre langjährige Mitgliedschaft im Club geehrt

Mit vier Neuzugängen zeigt auch die Mitgliederkurve erneut nach oben. Über solide Clubfinanzen konnte auch Schatzmeister Alois Muttenhammer berichten, dem die Rechnungsprüfer eine einwandfreie und ordentliche Buchführung bescheinigten. Sportdirektor Jürgen Streifinger ließ in seinem Sportbericht das abgelaufene Jahr für das MRC Racing Team noch einmal chronologisch Revue passieren. Den größten sportlichen Erfolg aller MRC Fahrer verbuchte Robert Dehner mit dem 3. Gesamtrang in der deutschen 2-Takt Meisterschaft bis 250 ccm im Rahmen der IG Königsklasse. Ein toller Erfolg war auch das Super-Moto-Training in der Karthalle in Marktl a. Inn zu Saisonbeginn und die erstmals durchgeführte MRC-Racing-Meisterschaft. Den 1. Platz in dieser Wertung errang Reinhold Ebner aus Tittling (BMW) vor Martin Hobelsberger (Yamaha) und Christoph Maier (Honda), beide aus Neukirchen v. Wald. Die Clubmeisterschaft mit den Disziplinen Bogenschießen, Fahrradfahren, Kegeln und Kartfahren gewann Marcus Breinbauer (Ruderting). Platz 2 und 3 belegten Markus Lukesch (Passau) und Christoph Maier.

Zufrieden zeigte sich auch Tourenwart Florian Leimer über die Teilnahme bei den Ausfahrten. Besonders die Saisoneröffnungsfahrt nach Kärnten und die 3-tägige MRC Tour im Oktober standen bei den Clubmitgliedern hoch im Kurs.

Seinen Sieg in der KM-Trophäe konnte Fritz Piller aus Schönberg mit stolzen 15.184 Kilometer überlegen verteidigen. Mit beachtlichen 12.606 Kilometer sicherte sich Marcus Breinbauer Platz 2 vor Armin Juhass (Salzweg) mit 8.639 Kilometer.

Bevor der MRC Präsident noch eine kurze Saisonvorschau gab, u. a. soll es wieder eine Busfahrt zur größten Motorradmesse im November nach Mailand geben, konnte er noch Matthias Haslinger (Ruderting) für 25-jährige und Wolfgang Stockinger (Salzweg) für 10-jährige Mitgliedschaft ehren.

(Pressemitteilung)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge