Kritische Entwicklung der Corona-Situation in Passau

    Aktuell.

    „Tourismusatlas“: Erweiterte Auswertemöglichkeiten

    Tourismusatlas der amtlichen Statistik zeigt erstmals auch kleinräumig Pandemie-Auswirkungen Fürth...

    Tierischer Adventskalender

    Nationalpark präsentiert bis Weihnachten 24 kostenlose Desktop-Hintergründe Grafenau. Hinter dem...

    Häfft.de-Adventskalender 2021: Große Augen machen große Freude

    München. Die Vorfreude steigt! Der Häfft-Verlag verbreitet zur Adventszeit...

    Weiterer Anstieg der Verbraucherpreise in Bayern

    Inflationsrate liegt im November 2021 bei 5,3 Prozent Im Vergleich...

    Teilen

    Bettenkapazitäten in den Krankenhäusern sind ausgelastet – Ab sofort Auffrischungsimpfungen für alle Bürgerinnen und Bürger im Impfzentrum Passau möglich!

    Passau. Die Corona-Lage ist auch in der Stadt Passau kritisch. Heute (10.11.21) meldet das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 404,5. Seit gestern wurden 16 Neuinfektionen verzeichnet. Die Situation wird durch die ebenfalls explodierenden Infektionszahlen in den umliegenden Landkreisen und Städten weiter verschärft. Für das Gebiet des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ILS-Gebiet) vermelden die Krankenhäuser vollständig ausgelastete Kapazitäten.

    „Die durchaus besorgniserregenden Meldungen aus allen Krankenhäusern der Region zeigen auf, wie dramatisch die Umstände mittlerweile geworden sind. Der explosive Anstieg der Infektionszahlen in den letzten beiden Wochen, lässt leider auch keine Entspannung der Lage zu erwarten. Ich appelliere deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger, für einen vollständigen bzw. aufgefrischten Impfschutz zu sorgen.“

    Jürgen Dupper, Oberbürgermeister Stadt Passau

    Die Stadt Passau ist Teil des ILS-Gebiets, das darüber hinaus den Landkreis Passau, den Landkreis Freyung-Grafenau sowie den Landkreis Rottal-Inn umfasst. Alle hier angesiedelten Krankenhäuser sind intensivmedizinisch nahezu ausgelastet, fast 40 Prozent durch Corona-Patienten. Auch bei der Belegung der Normal-Betten, befinden sich alle Krankenhäuser im ILS-Bereich am Limit. Die bisherige Versorgung konnte durch die gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Häusern gewährleistet werden, so dass es bis dato gerade noch möglich war, örtliche Patienten auch in örtlichen Einrichtungen zu versorgen.

    Mit einer absolut identischen Situation haben auch die benachbarten ILS-Gebiete Landshut, Straubing und Traunstein zu kämpfen. Auch hier stehen mittlerweile kaum Belegungskapazitäten in den Krankenhäusern zur Verfügung. Wenn sich der Wert der 7-Tage-Inzidenz weiter so rasant entwickelt wie in den vergangenen Tagen, ist davon auszugehen, dass Patienten aus dem ILS-Gebiet der Stadt Passau künftig in weiter entfernte Einrichtungen verlegt werden müssen.

    Die Situationen im Einzelnen

    Klinikum Passau
    Um mögliche Kapazitäten freizusetzen, wird am Klinikum Passau das elektive Programm weiter heruntergefahren. Nicht akute Behandlungen und Eingriffe werden zeitlich verschoben. Die derzeit gültige Besucherregelung – pro Patient ein Besucher pro Tag und für eine Stunde – gilt vorerst weiterhin.

    Die Positivrate im Testzentrum am Klinikum Passau beträgt derzeit 23 Prozent.

    Aktuell werden im Klinikum Passau 48 Personen mit Covid-19 behandelt. 10 Personen befinden sich auf der Intensivstation, 4 davon müssen beatmet werden.

    Senioren- und Pflegeeinrichtungen

    In zwei Senioreneinrichtungen im Stadtgebiet sind aktuell insgesamt 20 Bewohner/innen und 6 Mitarbeiter/innen als aktiv zu bewerten.

    Im Gegensatz zu den Infektionsgeschehen vor einem Jahr, ist aufgrund der sehr guten Impfquote in den jeweiligen Einrichtungen bis dato noch keine der aktuellen Infektionen eine Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich, die Mortalitätsrate bis dato gering.

    Durch die mobilen Impfteams des Impfzentrums der Stadt Passau sowie durch die Hausärzte, werden den Bewohnerinnen und Bewohnern der Senioreneinrichtungen Auffrischungsimpfungen angeboten.

    Schulen
    Auch die Infektionszahlen im Bereich der Passauer Schulen steigen stetig an. Mittlerweile wurden 101 Schülerinnen und Schüler sowie 19 Lehrkräfte von 26 Grund-/Mittelschulen, weiterführenden Schulen sowie beruflichen Schulen nachgewiesen.

    Impfzentrum Stadt Passau
    Zusätzlich zu den über 70-Jährigen, können sich ab sofort auch alle weiteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt Passau, deren Impfung mindestens 6 Monate zurückliegt, eine sogenannte Auffrischungsimpfung im Impfzentrum der Stadt Passau (X-Point-Halle, Messestraße 12, 94036 Passau) verabreichen lassen.

    Zu diesem Zweck werden die Öffnungszeiten ab Mittwoch, 10. November 2021 wieder erweitert – diese lauten:

    • Montag bis Freitag, 10.00 bis 18.00 Uhr
    • Samstag, 09.00 bis 17.00 Uhr
    • Sonntag geschlossen

    Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

    Zur Auffrischungsimpfung im Impfzentrum muss das Impfzertifikat bzw. das Impfbuch als Nachweis für die bereits erfolgten Impfungen mitgebracht werden. Selbstverständlich werden nach wie vor auch Erst- und Zweitimpfungen am Impfzentrum durchgeführt. Bei jeder Impfung ist zudem die Vorlage des Personalausweis, des Reisepass oder eines sonstigen Identifikationsnachweis erforderlich.

    Darüber hinaus können Auffrischungsimpfungen auch bei den niedergelassenen Ärzten verabreicht werden.

    Aktuelle Corona-Impfzahlen

    Impfungen insgesamt: 93.668

    davon Erstimpfungen im Impfzentrum und durch mobile Impfteams insgesamt: 30.344
    davon Zweitimpfungen im Impfzentrum und durch mobile Impfteams insgesamt: 27.911
    davon Drittimpfungen im Impfzentrum und durch mobile Impfteams insgesamt: 1.734
    davon Erstimpfungen durch Hausärzte insgesamt: 15.631
    davon Zweitimpfungen durch Hausärzte insgesamt: 16.698
    davon Drittimpfungen durch Hausärzte insgesamt: 1.350
    geimpfte Personen insgesamt: 45.975

    · Impfquote Erstimpfung: 87,71 %
    · Impfquote Zweitimpfung: 85,11 %
    · Impfquote Drittimpfung: 5,88 %

    (Bei den Impfquoten handelt es sich um rechnerische Werte, ausgehend von 52.415 Einwohnern lt. RKI [= amtliche Einwohnerzahl vom 31.12.2020])

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img
    Vorheriger Artikel120 Nationalpark-Jahre
    Nächster ArtikelNeuer Geist in alten Flaschen