Infoschreiben des FRG-Impfzentrums teilweise nicht aktuell

    Aktuell.

    „Tourismusatlas“: Erweiterte Auswertemöglichkeiten

    Tourismusatlas der amtlichen Statistik zeigt erstmals auch kleinräumig Pandemie-Auswirkungen Fürth...

    Tierischer Adventskalender

    Nationalpark präsentiert bis Weihnachten 24 kostenlose Desktop-Hintergründe Grafenau. Hinter dem...

    Häfft.de-Adventskalender 2021: Große Augen machen große Freude

    München. Die Vorfreude steigt! Der Häfft-Verlag verbreitet zur Adventszeit...

    Weiterer Anstieg der Verbraucherpreise in Bayern

    Inflationsrate liegt im November 2021 bei 5,3 Prozent Im Vergleich...

    Teilen

    Aufgrund neuer Fristregelung des Gesundheitsministeriums ist das Schreiben überholt

    Landkreis Freyung-Grafenau. Landkreisbürgerinnen und -bürger ab einem Alter von 60 Lebensjahren und darüber, werden in den nächsten Tagen Post vom Landratsamt erhalten. Das Impfzentrum gibt mit diesem Schreiben gezielte Informationen zur Schutzimpfung gegen Covid-19 für diese Personengruppe weiter.

    Darin wird u.a. die Auffrischungsimpfung aus medizinischen Gründen, insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen empfohlen – und zwar sechs Monate nach einer Zweitimpfung bzw. vier Wochen nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Ebenso wird in diesem Schreiben darauf hingewiesen, dass Auffrischungsimpfungen grundsätzlich von allen Personen in Anspruch genommen werden können, die diese sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie wünschen.

    Mittlerweile hat das Bayerische Gesundheitsministerium die Impfzentren schriftlich dazu aufgefordert, allen Interessierten schon nach fünf Monaten eine Auffrischungsimpfung zu verabreichen. Diese sogenannte Booster-Impfung soll allen angeboten werden, die nach Ablauf von fünf Monaten eine Auffrischung des Impfschutzes wünschen.

    Aufgrund dieser neuen Vorgaben sind die Aussagen des Infoschreibens zum zeitlichen Mindestabstand zwischen dem Abschluss der ersten Impfserie und der Auffrischungsimpfung zeitlich überholt und es gilt auch hier die Frist von nur noch fünf Monaten.

    Da dieses Infoschreiben aufgrund der hohen Stückzahl von einem Rechenzentrum bereits erstellt worden ist und von dort aus versendet wird, war dem Landratsamt eine Aktualisierung des Inhalts entsprechend der neuen ministeriellen Regelung leider nicht mehr möglich – das Landratsamt Freyung-Grafenau bedauert diesen Umstand und bittet alle hiervon betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img