Impfzentrum Deggendorf bietet „Impfen ohne Termin“ an

    Aktuell.

    „Allgemeine Impfpflicht ist die Versicherung, um ein Ende der Pandemie zu erreichen“

    BRK-Präsidentin Angelika Schorer zu Besuch im Impfzentrum Waldsassen Tirschenreut. BRK-Präsidentin...

    IT-Sicherheit und Forschung in die Region bringen

    Austausch zwischen Wissenschaftsminister Sibler und den Abgeordneten Taubeneder und...

    ILE Passauer Land zieht positive Bilanz 2021 – Ausbildungsmesse geplant

    Weichen für Weiterentwicklung und neue Projekte für 2022 definiert Fürstenstein....

    Im Kampf gegen Altersarmut

    Beutlhauser spendet 7.000 Euro an die Lichtblick Seniorenhilfe Passau /...

    Ideen für einen lebenswerten Landkreis FRG

    Infoabend über die Fortschritte der Nachhaltigkeitsstrategie Freyung. Seit Mitte vergangenen...

    Teilen

    Deggendorf. Im Impfzentrum Deggendorf können sich Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 30. November und Donnerstag, 2. Dezember 2021 abends von 18 bis 22 Uhr gegen das Corona-Virus impfen lassen (solange der Vorrat reicht). Pro Abend stehen 300 Impfdosen zur Verfügung. Bereits am Eingang werden die Impfwilligen informiert, wie viele Impfdosen noch zur Verfügung stehen.

    Allgemeine Hinweise

    Mitzubringen sind der Impfpass (sofern vorhanden) und der Personalausweis. Bei Zweit- und Auffrischungsimpfungen die Unterlagen/Dokumentationen der Erst-/Zweitimpfung (u.a. QR-Code) nicht vergessen. Die neue Adresse des Impfzentrums lautet: Graflingerstr. 121 – Zugang über Haupteingang Hagebaumarkt – es kann zu Wartezeiten kommen.

    Aufgrund der bundesweit begrenzten Belieferung von Impfzentren und Arztpraxen mit dem Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer gilt weiterhin:

    Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer wird vorrangig an Personen verimpft, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Weiter erhalten diesen Impfstoff Schwangere und Personen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer erhalten haben.

    Den gleichwertigen mRNA-Impfstoff von Moderna erhalten vorrangig alle Personen, die das 30. Lebensjahr vollendet haben.

    Die Auffrischungsimpfung erfolgt grundsätzlcih mit dem mRNA Impfstoff (BioNTech oder Moderna) fünf Monate nach einer Zweitimpfung bzw. vier Wochen nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson.

    1 KOMMENTAR

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img