Hirsch macht in Passau die Runde…

Da ist er, der Hirsch! (Foto: Polizei Passau)

Passau. Heute (13.10.) gegen 08.00 Uhr teilte eine Verkehrsteilnehmerin der Polizei Passau mit, dass sie einen großen Hirsch auf der Vilshofener Straße gesehen hat, der in Richtung Schanzlbrücke läuft. Mehrere Polizeistreifen konnten den Hirsch dann in der Donaulände beobachten und weiter verfolgen. Der Hirsch bewegte sich dann durch die Passauer Altstadt bis zur Ortspitze. Dort sprang der Hirsch über eine Mauer und anschließend in die Donau. Von hier schwamm das Tier über die Donau und kam im Bereich der Ilz wieder aus dem Wasser und verschwand in Richtung Oberhaus, wo er durch Polizeikräfte aus den Augen verloren wurde.

Nach Rücksprache mit der Unteren Jagdbehörde der Stadt Passau, könnte der Hirsch aus einem Wildgehege bereits Ende August, Anfang September entkommen sein, da dort das Gehege durch einen Windwurf beschädigt worden ist. Damals sind insgesamt 11 Tiere aus dem Gehege entkommen und gelten seitdem als herrenlos.

Nach letzten Erkenntnissen der Polizei Passau, dürfte sich nun der Hirsch im Bereich Oberhaus aufhalten und hat auf seinem Weg dorthin einen Pkw beschädigt.