15.3 C
Hutthurm
Freitag, Mai 24, 2024

Heinrich Heine – Lieder und Satiren

Lesestoff

Ein literarisch-musikalischer Abend mit Burkhard Engel am Donnerstag, 27. Oktober 2022 (19.00 Uhr) in der Stadtbibliothek Deggendorf

Deggendorf. Der deutsche Dichter und Journalist Heinrich Heine (1797-1856) blieb über seinen Tod hinaus umstritten in Deutschland. Er war ein großer Polemiker, unabhängig und kritisch gegenüber den Autoritäten seiner Zeit. Scharfzüngig ging er ins Gericht mit dem Obrigkeitsstaat, dem Nationalismus, mit jeglicher politischen Unterdrückung.

So fand er keinen Platz in seiner Heimat, in der man seine Texte verbot. Im Jahr 1831 ging er nach Paris ins Exil und blieb dort bis zu seinem Lebensende. Seine vollksliedhaften Verse waren immer populär. Nicht einmal die Nationalsozialisten, die in ihm nur den Juden sahen, konnten seine Gedichte wie jenes von der „Loreley“ vergessen machen. Sein freier Geist und seine ironische, leichte und geistreiche Sprache lassen ihn auch heute modern erscheinen.

Das Cantaton Theater mit Burkhard Engel lädt mit Rezitation, Gesang und Gitarre dazu ein, Heine wiederzuentdecken, seine Sprache, seine Gedanken und seinen Esprit zu genießen.

Gedichte, Prosatexte und Lieder zeichnen das Leben des Dichters nach vom jungen Poeten, der die Romantik seiner Zeit ironisch karikiert bis zum politisch und sozial engagierten reifen Lyriker.

Die Veranstaltung findet anlässlich des Internationalen Tags der Bibliotheken statt. Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung unter Telefon 0991 2960 525 wird gebeten.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge