Große Dankbarkeit und ungläubiges Erstaunen

    Aktuell.

    Bayern: Tierschutzbund kritisiert Genehmigung für Wolfabschuss

    Oberbayern. Der Deutsche Tierschutzbund und sein Landesverband Bayern üben...

    Der Dachs zieht ein

    Das Moorhof Landhotel ist überzeugt von der Technologie Altschönau. Ein...

    Ökotipp: Wie man Kosmetik ohne Mikroplastik findet

    Berlin. Ob Duschgel, Peeling oder Lippenstift: Viele Kosmetikprodukte enthalten...

    Niederbayerns Wirtschaft sucht händeringend Auszubildende

    Nahezu jeder vierte Ausbildungsplatz in Niederbayern bleibt aktuell unbesetzt,...

    Teilen

    Malteser Mahlzeiten-Patenschaften – segenreiches Angebot

    Passau. Im Frühjahr waren es fünf Jahre, dass die Malteser im Rahmen der Mahlzeiten-Patenschaften bedürftige Menschen kostenlos mit Essen beliefern. Immer wieder spüren sie dabei große Dankbarkeit, oft aber auch ungläubiges Erstaunen, dass es Menschen gibt, die ihnen dies durch ihre Spenden ermöglichen.

    Und solche Spender suchen die Malteser, um die Mahlzeiten-Patenschaften auch im neuen Jahr im gewohnten Umfang anbieten zu können. Dabei kann die Unterstützung einmalig oder auch dauerhaft sein. „Mehr als 50 Mitmenschen konnten wir bisher unterstützen“, erklärt Stefanie Weber, zu deren Aufgabenbereich ab dem kommenden Jahr die Mahlzeiten-Patenschaften gehören werden, die aber auch in ihrer bisherigen Tätigkeit in den Sozialen Diensten schon viele Berührungspunkte damit hatte. „Viel Leid, aber noch mehr Dankbarkeit“, hätten sie und ihre Kolleginnen und Kollegen dabei schon erlebt.

    Groß sei die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung bisher gewesen. „Die Paten geben uns die Chance, in ihrem Namen viel Gutes zu tun“, betont Stefanie Weber und fährt fort: „Das Wort ‚Altersarmut‘ bringt uns alle zum Nachdenken. Noch dazu, wenn sie, wie so oft, völlig unverschuldet ist. Die Erfahrung will niemand machen, dass das Leben sich durch Alter, Behinderung oder Krankheit so verändert, dass man sich nicht mal mehr eine warme Mahlzeit leisten kann.“

    Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sei die Situation besonders bedrückend und dies werde durch die Pandemie natürlich noch verschärft. „Es ist daher umso wichtiger, genau diese Menschen nicht aus den Augen zu verlieren“, sagt Stefanie Weber und erklärt die Vorteile der Essenslieferungen: „Nicht nur, dass durch die gelieferte Mahlzeit der Weg in den Supermarkt entfällt. Wir erfahren und sehen immer wieder, dass es den Menschen dadurch einfach besser geht und die Lebensqualität zunimmt. Wir könnten es uns niemals vorstellen, dieses segensreiche Angebot einzustellen“, bekräftigt sie. Aber: „Wir sind wirklich dringend auf Spenden angewiesen. Ohne neue Paten können wir keine weiteren Bedürftigen aufnehmen. Denen, die bereits davon profitieren, können wir die Unterstützung ohnehin immer nur für ein Jahr garantieren.“

    Kontakt für Spender und Hilfesuchende
    Telefon 0851 95666 14, Email menueservice@malteser.org

    Bankverbindung für Spenden
    IBAN: DE53 7509 0300 0004 3911 36
    BIC: GENODEF1M05
    LIGA-Bank Passau
    Verwendungszweck: „Mahlzeiten-Patenschaft“
    Auf Wunsch werden Zuwendungsbestätigungen erstellt (bitte vollständige Anschrift angeben)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img