6.4 C
Hutthurm
Freitag, Februar 23, 2024
spot_imgspot_img

Gewaltige Betroffenheit und Schockstarre

Lesestoff

Bürgermeister Lothar Venus im Alter von 48 Jahren verstorben

Wegscheid steht unter Schock: Bürgermeister Lothar Venus erlag am Morgen des 4. Februar seiner Krebserkrankung. Als „Macher“ war er in der Region bekannt, unermüdlich im Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger. Auch das Wohl der Vereine sowie der gesamten Region lagen ihm stets am Herzen – darunter die Feuerwehren, welche er in seiner Funktion als Kreisbrandmeister über viele Jahre aktiv unterstützte. Doch die Liste lässt sich noch weiter fortführen: Seit Mai 2020 lenkte Lothar Venus als Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde Wegscheid, zuvor hatte er das Stellvertreter-Amt inne. Das gesellschaftliche Lebens seines Heimatorts hat er in vielen Vereinen und Verbänden bereichert und mitgestaltet. Als Vorsitzender der Werbegemeinschaft Wegscheid unterstützte er die Helferinnen und Helfer bei vielen Aktionen, Märkten und Festen, mit der Faschingsgesellschaft „Narrwegia“ machte er Wegscheid zu einer Faschingshochburg. Die Verkehrswacht Wegscheid bereicherte er mit seinem langjährigen Einsatz als Stützpunktleiter. Bemerkenswert und unvergessen bleibt auch Venus‘ Einsatz während der Flüchtlingskrise 2015 in seiner Funktion als Krisenmanager vor Ort im Auftrag des damaligen Landrats Franz Meyer.

Der von seinen Bürgermeisterkolleginnen und –kollegen als „Mister Überall“ bestaunte Lothar Venus wirkte stets wie ein Kraftwerk mit unerschöpflicher Energie. Umso erschreckender die Nachricht im September letzten Jahres: Bei Bürgermeister Venus wurde nach längerer Suche des Ursprungs seiner „Kreuzschmerzen“ Krebs diagnostiziert. Nun erlag Lothar Venus im Alter von 48 Jahren seiner Erkrankung. Das Requiem findet am kommenden Samstag, 11. Februar um 10.00 Uhr in der Wegscheider Kirche statt. Die Beisetzung wird im engsten Familienkreis erfolgen. Abschied nehmen im Gebet ist auch beim Rosenkranz am Abend davor um 19.00 Uhr in der Kirche möglich.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge