Gesundheitsforum tagt virtuell

    Aktuell.

    „Allgemeine Impfpflicht ist die Versicherung, um ein Ende der Pandemie zu erreichen“

    BRK-Präsidentin Angelika Schorer zu Besuch im Impfzentrum Waldsassen Tirschenreut. BRK-Präsidentin...

    IT-Sicherheit und Forschung in die Region bringen

    Austausch zwischen Wissenschaftsminister Sibler und den Abgeordneten Taubeneder und...

    ILE Passauer Land zieht positive Bilanz 2021 – Ausbildungsmesse geplant

    Weichen für Weiterentwicklung und neue Projekte für 2022 definiert Fürstenstein....

    Im Kampf gegen Altersarmut

    Beutlhauser spendet 7.000 Euro an die Lichtblick Seniorenhilfe Passau /...

    Ideen für einen lebenswerten Landkreis FRG

    Infoabend über die Fortschritte der Nachhaltigkeitsstrategie Freyung. Seit Mitte vergangenen...

    Teilen

    Deggendorf. Am vergangenen Mittwoch (01.12.) tagte das Gesundheitsforum als Lenkungskreis der GesundheitsregionPlus Landkreis Deggendorf im virtuellen Format. Dazu begrüßte Landrat Christian Bernreiter als Vorsitzender des Gremiums die Mitglieder aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Wirtschaft und Politik.

    Bernreiter lobte: „Trotz Corona konnten wir uns für Gesundheitsförderung und Fachkräftegewinnung in der Region einsetzen. Das liegt vor allem am Engagement der Mitglieder der GesundheitsregionPlus – danke dafür!“

    In dem jährlichen Treffen berichtete Geschäftsstellenleiter der GesundheitsregionPlus Rainer Unrecht zunächst aus den Arbeitskreisen und zog eine positive Bilanz über vergangene Projekte: „Corona hat die Arbeit der GesundheitsregionPlus erschwert. Dennoch konnten Arbeitskreise und Projekte trotz der Krise angepasst bzw. in virtueller Form umgesetzt werden.“

    Seit Beginn im Juli 2019 wurden über 30 Netzwerktreffen organisiert, darunter Arbeitskreise, Gesundheitsforen und Pflegenetzwerktreffen. Vertreten sind Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Ärzte, Krankenkassen, Vereine, Verbände, Schulen, Kommunen und viele mehr. Insgesamt wurden über 25 verschiedene Gemeinschaftsprojekte innerhalb der GesundheitsregionPlus initiiert, begleitet oder umgesetzt. Dazu zählen im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention u.a. die landkreisweite Sportabzeichen-Aktion, das „Fit Kids“-Projekt für Kinder und die Demenz-Woche. Im Bereich Gesundheitsversorgung und Pflege wurden u.a. Aktivitäten der „Arbeitsgemeinschaft Generalistische Pflegeausbildung“, das Projekt „Landarztmacher“ und das „Azubi-Speed-Dating“ genannt.

    Anschließend präsentierten Geschäftsführer Michael Wittmann und Vizepräsidentin Agnes Kolbeck der Vereinigung der Pflegenden in Bayern die Ergebnisse der neuen Studie „Monitoring Pflegepersonalbedarf Bayern 2020“. Die Studie liefert ein umfassendes Bild der Arbeitssituation beruflicher Pflege und der pflegerischen Versorgungslage in Bayern und in den Landkreisen. Die Erkenntnis: langfristig gesehen, wird der angestrebte Aufbau von Personal in der Pflege den künftigen Pflegebedarf nicht gerecht werden können. Maßnahmen zur Fachkräftegewinnung alleine reichen nicht. Es seien deshalb neu gedachte Strukturen nötig, um Ressourcen in der Pflegearbeit schonen und somit Pflegefachkräfte entlasten und effektiv für die eigentliche Tätigkeit einsetzen zu können. Dies könne man zum Beispiel durch mehr Digitalisierung in der Pflege, dem Einsatz von Ehrenamt, eine Professionalisierung und Aufwertung des Pflegeberufs sowie einer Stärkung der häuslichen und ambulanten Pflege erreichen.

    Abschließend setzte das Gesundheitsforum Themenschwerpunkte für die Arbeitskreise der GesundheitsregionPlus im Landkreis Deggendorf. Im Fokus stehen im nächsten Jahr weiterhin Projekte wie „Fit Kids“, „Sportregion Deggendorf“ und „Demenzwoche“ sowie Fachkräfte-Initiativen im Bereich Gesundheit (Ausbildungstouren, Azubi-Speed-Dating, Landarztmacher usw.). In den Arbeitskreisen soll erarbeitet werden, inwieweit Lösungsansätze der Studie umgesetzt werden können. Auch ein Pflegewegweiser soll für den Landkreis Deggendorf erstmalig entworfen werden, um den steigenden Pflegebedarf ein Stück weiter gerecht zu werden.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img