(v.l.) Helmut, Kathie, Michaela und Klára (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Gastfamilie für tschechische Austausschüler – machen Sie mit!

Bereits seit 25 Jahren kommen interessierte tschechische Gymnasiasten im Alter von 16 bis 18 Jahren nach Bayern, um hier ein Gastschuljahr – beginnend mit dem bayerischen Schuljahr bis zum 31. Mai – zu verbringen und die bayerische Kultur sowie einheimische Menschen kennenzulernen.

Nicht selten entstehen nach solchen Begegnungen langjährige, grenzüberschreitende Freundschaften, die nicht nur das Leben von Gastschülern, sondern auch das der Gastfamilien bereichern. Das Programm ist ein von der Bayerischen Staatskanzlei, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und der EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn gefördertes Projekt, welches nicht nur das gegenseitige Kennenlernen und die Verständigung zwischen der Bevölkerung beidseits der Grenze, sondern auch das Zusammenwachsen beider Grenzregion im Hinblick auf ein gemeinsames Europa ermöglicht.

Auch im kommenden Schuljahr 2021/22 besteht eine hohe Nachfrage seitens der tschechischen Gastschüler. Damit allen Gastschülern ein Aufenthalt in Bayern ermöglicht werden kann, sucht die EUREGIO dringend Gastfamilien aus den niederbayerischen Grenzlandkreisen und dem Landkreis Cham.

Wie können Gastfamilien von der Teilnahme am Gastschuljahrprogramm profitieren? Die Vorteile sind vielseitig! So haben die Gastfamilien eine hervorragende Möglichkeit, die tschechische Kultur im eigenen Zuhause kennenzulernen, Schönheiten von Bayern und Böhmen zusammen zu entdecken und ihre vertraute Umgebung aus einer ganz neuen Perspektive zu erleben. Darüber hinaus erhalten die Gastfamilien für die Unterbringung und Verpflegung einen monatlichen Zuschuss von 300 Euro pro Gastschüler. Ein persönliches Kennenlernen vor Beginn des Schuljahrs ermöglicht beiden Seiten, sich einen ersten Eindruck der bevorstehenden Monate zu verschaffen. Die Gastfamilien sowie Gastschüler werden im Laufe des gesamten Gastschuljahres von der Projektleiterin Frau Veronika Tůmová unterstützt.

Rückblick auf das Schuljahr 2020/2021

Kristýna Řezníčková aus Pilsen bei der Gastmutter Tanja Hannes und ihren zwei Töchtern Lucy und Jasmin in Zwiesel, Gymnasium Zwiesel

„Dieses Jahr war für mich eine Herausforderung, für die ich sehr dankbar bin. Ich habe viel gelernt, ich habe nicht nur Deutschland und seine Kultur kennengelernt, sondern auch mich selbst. Ich bereue meine Entscheidung für das Gastschuljahr der EUREGIO auf keinen Fall und ich bin froh, diese Erfahrung gemacht zu haben.“

(v.l.) Kristýna (vorne), Jasmin, Lucy, Helena und Veronika (weitere zwei Gastschülerinnen in der Familie), die Gastmutti Tanja Hannes (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Klára Bartůšková aus Zdíkov bei den Gasteltern Michaela und Helmut Ertl mit der Tochter Kathie in Kirchdorf im Wald, Gymnasium Zwiesel

„Dieses Jahr in Deutschland war für mich absolut unvergesslich. Ich bin sehr glücklich, dass ich mich für das Gastschuljahr entschieden habe und so ein großes Glück mit der Gastfamilie hatte. Dieses Jahr werde ich noch lange in Erinnerung behalten.“

Gastmutti Michaela: „Das Gastschuljahr mit Klara war für uns sehr schön und gewinnbringend. Mit Klara lernten wir ein offenes, vielseitig interessiertes, fröhliches, sehr kommunikatives Mädchen kennen, das sich voll ins Großfamilienleben integrierte. Wir lernten voneinander: Mit Musik, Sport, Kunst, Ausflügen und Natur wuchsen wir immer mehr zusammen. Auch wir bekamen trotz Corona Einblick ins tschechische Leben. Eine kostbare Zeit für alle, die vor allem unsere Tochter Kathie in vollen Zügen genossen hat. Die entstandene Freundschaft wird sicherlich länger Bestand haben.“

(v.l.) Helmut, Kathie, Michaela und Klára (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Marie Fornousová aus Sušice bei den Gasteltern Benedikt und Elke Eisenreich mit den Töchtern Laura und Sonja in Passau, Auersperg-Gymnasium Passau Freudenhain

„Trotz der Pandemie war diese Zeit für mich, dank meiner tollen Gastfamilie, eine der schönsten in meinem Leben. Neben sprachlicher Verbesserung macht man viele neue Erfahrungen und wird selbständiger. Ich habe viele neue Freunde kennengelernt, mit denen ich gerne weiter im Kontakt bleibe. Ich möchte mein Deutsch weiter verbessern und meine Sprachkenntnisse bei meinem zukünftigen Job nutzen. Zu guter Letzt möchte ich erwähnen, dass es ein schönes Gefühl ist, etwas zur europäischen Integration beizutragen.“

(v.l.) Laura, Sonja, Benedikt (hinten) und Marie (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Klára Divišová aus Strakonice bei den Gasteltern Enrico und Angelika Böttcher mit ihren Söhnen Nico und Marco in Lindberg-Ludwigsthal, Gymnasium Zwiesel

„Das Jahr in Deutschland war für mich überhaupt nicht schwierig, meine Gastfamilie war sehr angenehm und man konnte sich sehr schnell an das Deutsche gewöhnen. Meine Deutschkenntnisse haben sich enorm verbessert und ich bin sehr zufrieden mit meiner persönlichen Entwicklung. Ich würde meinen Freunden den Aufenthalt auf jeden Fall empfehlen, denn ich bin mir sicher, dass es sie im Leben viel weiter bringen würde.“

(v.l.) Enrico, Marco, Klára, Nico und Angelika (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Tereza Anna Mottlová aus Budweis bei den Gasteltern Claudia und Wolfgang Stephani mit ihren Töchtern Frieda, Greta und Lotta aus Fürstenzell, Gymnasium Fürstenzell

„Das Schuljahr in Bayern kann ich Jedem empfehlen, der Deutsch als Fremdsprache lernt. Ich habe dieses Jahr so viel erlebt, dass ich gar nicht alles aufzählen kann. Ich habe neue Leute, aber auch Traditionen, das Essen und die Kultur kennengelernt – es hat mir viel Spaß gemacht. Ich werde dieses Schuljahr in bester Erinnerung behalten und hoffe, dass ich die Beziehungen zu meiner Gastfamilie und den Klassenkameraden aufrechthalten und sie bald besuchen kann.“

(v.l.) Gastschülerin Tereza, Frieda, Greta, Claudia, Lotta und Wolfgang (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Kamila Richtrová aus Pilsen bei der Gasteltern Ulrike und Horia Oltean mit ihren Töchtern Carina und Laura in Bernried, Robert-Koch-Gymnasium

„All die Unannehmlichkeiten und schwierigen Momente scheinen mit der Zeit unbedeutend, aber viele tolle Erlebnisse bleiben in Erinnerung. Ich habe eine zweite Familie bekommen, ein neues Zuhause und ein weiteres Stück von mir kennengelernt. Vielen Dank für diese Gelegenheit.“

(v.l.) Kamila, Ulrike, Carina, Horia und Laura (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Samuel Švinger aus Pilsen bei der Gastfamilie Huber in Passau, Adalbert-Stifter-Gymnasium   

„Das Gastschuljahr 2020/21, das ich in Bayern verbracht habe, hat mir weit mehr als nur gute Fremdsprachenkenntnisse vermittelt. Trotz der Coronavirus-Pandemie, die meinen gesamten Aufenthalt in diesem Jahr erschwerte, habe ich viele neue Leute aber auch eine neue Umgebung kennengelernt, die mir geholfen hat, eine Draufsicht über viele Dinge zu bekommen.

Samuel (Foto: EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V.)

Werden auch Sie Gastfamilie für tschechische Austausschüler!

Melden Sie sich bei Veronika Tůmová, Tel: 0151 46244592, E-Mail: v.tumova@euregio-bayern.de.

Mehr Details zum Projekt unter: https://www.euregio.bayern/eigene-projekte/gastschuljahr/gastschuljahr-in-bayern/gastfamilie-werden/