1.4 C
Hutthurm
Montag, Februar 26, 2024
spot_imgspot_img

Zur gesünderen Auswahl „anschupsen“- RegioTreff Schulverpflegung Niederbayern an der Realschule Freyung

Lesestoff

Am Donnerstag, den 21.04.2016 fanden sich schulartübergreifend zahlreiche interessierte und verantwortliche Teilnehmer aus niederbayerischen Schulen an der Realschule Freyung zum RegioTreff Schulverpflegung ein, das von der Diplom-Oecotrophologin Jutta Semmler vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landshut geleitet wurde.

Gesundheitserziehung zählt an allen Schularten zu den fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen. Eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung der Heranwachsenden spielt dabei eine entscheidende Rolle, trägt diese doch zu einer gesunden Entwicklung und zur Leistungsfähigkeit der Schüler bei. Immer mehr Kinder- und Jugendliche essen heutzutage außer Haus, die schulische Verpflegung gewinnt daher zunehmend an Bedeutung.  Aktuellen Studien zufolge ernähren sich jedoch zahlreiche junge Menschen sehr ungesund und trinken zu wenig. Es ist daher wichtig, sie gemäß des Konzeptes des „Nudgings“ zur gesünderen Auswahl anzustupsen.  In diesem Zusammenhang ist die Bereitstellung eines abwechslungsreichen, optisch ansprechenden, gesunden Pausenangebots von Bedeutung, das zudem preislich attraktiv ist. Hilfreich ist es des Weiteren, die Schüler in die Auswahl und Zubereitung der Speisen miteinzubeziehen, damit sie sich mit der Schulverpflegung identifizieren. So werden sie optimal dabei unterstützt, ihre teilweise eingeschränkten Essgewohnheiten zu erweitern und Routinen zu entwickeln. Denn „wir essen nicht was uns schmeckt, sondern uns schmeckt das, was wir regelmäßig essen!“

IMG_0517

(Katharina Gamurar)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge