23.2 C
Hutthurm
Mittwoch, Juni 19, 2024

Vorbereitungen zur neuen Antragsphase des Naturschutzprogramms laufen an

Lesestoff

FRG. Der Landkreis Freyung-Grafenau zeichnet sich durch eine große Vielzahl arten- und blütenreicher Wiesen aus, welche von landwirtschaftlichen Betrieben im Landkreis durch eine naturschonende Bewirtschaftung in einem attraktiven und blütenreichen Zustand erhalten werden. Die Betriebe erhalten hierfür in vielen Fällen eine Förderung durch Teilnahme am Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramm. Im Landkreis Freyung-Grafenau gewährt das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Fördergelder von aktuell jährlich mehr als 1,1 Mio. Euro, verteilt auf über 2.000 Einzelflächen mit einer Gesamtfläche von mehr als 2.000 ha.


Mehr als die Hälfte dieser Förderflächen muss im kommenden Winter von den teilnehmenden Landwirten neu beantragt werden. Daher werden von diesen Wiesen so viele wie möglich während der kommenden Wochen und Monate von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Freyung-Grafenau oder von Biologen, welche von der Unteren Naturschutzbehörde beauftragt werden, besichtigt, um eine Grundlage für die Beratung für eine weitere Förderung ab dem Jahr 2025 zu schaffen. Dazu kommen noch zahlreiche Flächen, welche auf ähnliche Weise am Bayerischen Kulturlandschaftsprogramm teilnehmen und ebenfalls ab dem Jahr 2025 neu beantragt werden müssen.


Wer Flächen bewirtschaftet, die noch nicht am Vertragsnaturschutzprogramm teilnehmen, jedoch an einer Förderung interessiert ist, kann diese Flächen an die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Freyung-Grafenau melden. Diese prüft dann, ob ein Förderprogramm für Interessierte ab dem Jahr 2025 in Frage kommen könnte. Eine Kontaktaufnahme ist beispielsweise per E-Mail an naturschutz@landkreis-frg.de möglich oder telefonisch unter 08551 57-0.


Auf der Internetseite des Bayerischen Umweltministeriums https://www.stmuv.bayern.de/themen/naturschutz/naturschutzfoerderung/vertragsnaturschutzprogramm/index.htm bestehen weitergehende Informationsmöglichkeiten.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge