16.8 C
Hutthurm
Freitag, April 12, 2024

Themenführung Waldschaf im Freilichtmuseum Finsterau

Lesestoff

Finsterau. Auf den Höfen im Bayerischen Wald wurden schon immerzu viele Nutztiere gehalten, von und mit denen die Bauersleute das ganze Jahr lang lebten. Neben Rindern, Ziegen und Geflügel war aber eine Nutztier-Rasse besonders in der Hügellandschaft verbreitet: Das Waldschaf.

Heute ist die besondere Hausschafrasse sehr selten geworden – und sogar gefährdet. Doch im Freilichtmuseum Finsterau wohnt nach wir vor eine Herde der flauschigen Tiere, die Museumsbesucher am 17. Juli 2022 hautnah erleben können.

Bei der Themenführung rund ums Waldschaf vermittelt Andrea Schuster-Haselberger die Herkunft und die Geschichte der außgergewöhnlichen Rasse und geht auf deren optimale Anpassung an das raue Klima des Bayerischen Waldes ein. Zudem erfahren die Teilnehmer, wie Schafe gehalten wurden und wie vielseitig dieses Nutztier für die Bauern tatsächlich war. Denn die Schafe brachten den Landwirten nicht nur Wolle.

Die Themenführung rund ums Waldschaf findet am Sonntag, 17. Juli um 14 Uhr auf dem Gelände des Freilichtmuseum Finsterau statt. Die Führung ist bereits im Eintrittspreis enthalten.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge