11.5 C
Hutthurm
Samstag, Mai 18, 2024

Service für den Bürger und die Kommune

Lesestoff

Freyung. Die Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl besuchte gemeinsam mit dem SPD-Kreisverband Freyung-Grafenau und der Freyunger SPD das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

Amtsleiter Erwin Knott und der Vorsitzende des Personalrates Lothar Würner freuten sich sehr die Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl, die Kreisräte Hilde Greiner und Helmut Behringer, die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Axel Scherzer und Josef Tauscher, den SPD-Ortsvorsitzenden Gerald Werner sowie einige SPD-Mitglieder in Freyung begrüßen zu dürfen. „Es ist schön, wenn sich örtliche Politiker für unsere verantwortungsvolle Arbeit interessieren und sich informieren – wir sind gerne bereit, alle Fragen zu beantworten, “ so Erwin Knott bei seiner Begrüßung.

Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Freyung ist mit vielen Aufgaben betraut und für die Landkreise Freyung-Grafenau und Regen zuständig. 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hier – 30 in Freyung und 19 in der Außenstelle Zwiesel. Neben der Führung des Liegenschaftskatasters stellen das Geodatenmanagement und das Breitbandmanagement die Hauptarbeitsbereiche des Amtes dar. Grundstücksvermessungen, Gebäudeeinmessungen, die Anfertigung von Katasterauszügen – das Amt sichert schließlich Grund und Boden. Erwin Knott zeigte den Anwesenden die Entwicklung des Katasterwesens von original gezeichneten Karten bis hin zum modernen Datenmanagementsystem ALKIS auf. Das Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) bietet bundesweit identische Grundinformationen und erfasst und pflegt neue Datenbestände wie die tatsächliche Nutzung der Grundstücke. Erwin Knott stellte die wechselseitig sehr gute Zusammenarbeit zwischen Amt und Kommune heraus. Das Amt verstehe sich als Dienstleister für die Kommunen beispielsweise mit dem „Katasterauszug zur Bauvorlage“ mit dem die Kommunen für den Bürger den zum Bauantrag nötigen Auszug aus dem Liegenschaftskataster selbst erstellen können. Darüber hinaus berät es auch hinsichtlich des Breitbandausbaus und dessen Förderungsmöglichkeiten.

Auch für die Bürgerinnen und Bürger stehen die Daten zur Verfügung. Mit dem BayernAtlas stehen Karten und Luftbildaufnahmen zur Verfügung, die kostenfrei für jedermann zugänglich sind. Ebenso können kostenpflichtig zahlreiche Liegenschaftsdaten und topographische Karten online bestellt werden.

Erwin Knott gab der Abgeordneten mit auf den Weg, dass das Amt mit mehr Personal ausgestattet werden müsse. Leider gebe es viel zu wenig Bewerber mit Hochschulabschluss für diese qualifizierten Tätigkeiten.

Rita Hagl-Kehl bedankte sich für die ausführlichen Informationen, „Ich bin von der Vielfältigkeit ihrer Aufgaben beeindruckt. Sie leisten hervorragende und verantwortungsvolle Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger – herzlichen Dank dafür.“

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge