29.7 C
Hutthurm
Freitag, Juni 21, 2024

Rückschau, Wahlen und Ehrungen

Lesestoff

Jahreshauptversammlung der CSU Böhmzwiesel

Zur Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Böhmzwiesel konnte Ortsvorsitzender Simon Stockinger die Mitglieder im Reservistenhaus Böhmzwiesel begrüßen. Neben der Wahl der Delegierten für die Bundestagswahl 2025 und Mitgliederehrungen standen im thematischen Fokus der Versammlung die politischen Themen sowohl der Stadt und des Landkreises als auch die der bevorstehenden Europawahl.

In seinem Arbeitsbericht blickte Stockinger auf verschiedene Veranstaltungen auf Ort-, Kreis- und Bezirksebene zurück. Von zentraler Bedeutung war dabei die Landtags- und Bezirkstagswahl im Oktober. So konnte man dazu beitragen, dass mit Josef Heisl die Region wieder bestens im Landtag vertreten wird. Ebenfalls neu im Amt ist Stephan Gawlik als Bezirksrat. Gerade für Waldkirchen als Standort der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Bezirks Niederbayern ist es enorm wichtig, gut in Landshut vertreten zu sein. „Mit Stephan Gawlik und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich haben wir eine starke Achse“, zeigte sich Stadt- und Kreisrat Stockinger überzeugt und dankte für ihren unermüdlichen Einsatz in der Nachnutzung des ehemaligen Kreiskrankenhauses. Mit dem Auftritt des Kabarettisten Fonsi Doppelhammer in Waldkirchen gelang es, ein neues Format im Landtagswahlkampf einzuführen, welches auf sehr positives Echo gestoßen ist.

Thema Grundschulschließung

Inhaltlich hatte das Thema Grundschulschließungen im vergangenen Jahr klare Priorität. Die Schließung des Standortes Böhmzwiesel ist nach wie vor für die Verantwortlichen des Ortsverbandes sehr schmerzlich. Leider war es nicht möglich, mit den Vorteilen einer kleinen Dorfschule zu überzeugen. Im Hinblick auf die Nachnutzung ist es den Mitgliedern der CSU wichtig, dass zum einen die Turnhalle weiterhin erhalten bleibt, aber auch, dass die Schule an sich weiterhin im Eigentum der Stadt Waldkirchen bleibt. „Durch eine Veräußerung der Schule, zum Beispiel zur Schaffung von Wohnungen, sind Probleme vorprogrammiert. Das Haus muss in einer Hand bleiben“, war der stellvertretende Ortsvorsitzende Siegfried Freund sich sicher. So sei der Wunsch in Böhmzwiesel, dass das Gebäude zum Beispiel für gewerbliche Zwecke umgestaltet und vermietet werde. Ein Dorfgemeinschaftshaus mache in Böhmzwiesel wenig Sinn, da die großen Vereine bereits mit eigenen Heimen ausgestattet seien. Für die kleineren Gruppierungen biete neben dem Dorfwirtshaus auch das Pfarrheim eine Möglichkeit der Zusammenkunft.

Aufruf zur Wahlbeteiligung

Stockinger rief dazu auf, an der Wahl zum Europäischen Parlament teilzunehmen. Er warb für den CSU-Kandidaten Manfred Weber. Dieser habe bewiesen, dass er die Interessen des ländlichen Raumes vertritt. Dazu nannte Stockinger die finanziellen Förderungen durch die EU, den Einsatz für den Erhalt der Wasserkraftwerke, die Anerkennung von heimischem Holz als alternativen Energieträger sowie seinen Einsatz um die Wirtschaftsförderung.

Leider musste der Ortsverband in 2023 einen Austritt verzeichnen. Jedoch konnten erfreulicherweise im laufenden Jahr bereits drei Neumitglieder im Ortsverband aufgenommen werden. Die kommenden beiden Jahre bis zur Kommunalwahl will man sich verstärkt der Neumitgliedergewinnung widmen.

Entlastung und Neuwahlen

Die Ortsschatzmeisterin Magdalena Berger stellte die Finanzen des Ortsverbandes für das Jahr 2023 vor. Dem war zu entnehmen, dass zwar ein Großteil der Mitgliedsbeiträge in die übergeordneten Parteigremien abzuführen sind, der Ortsverband aber wieder ein Plus in der Kasse erwirtschaften konnte. Stellvertretend bescheinigte der Kassenprüfer Jan Gutsmiedl eine einwandfreie Kassenführung. Auf seinen Antrag hin haben die Mitglieder die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

In Vorbereitung für die Bundestagswahl 2025 wählte der Ortsverband bereits seine Delegierten für die Kreisvertreterversammlung. So werden Simon Stockinger und Magdalena Berger den Ortsverband Böhmzwiesel vertreten. Im Verhinderungsfall stehen Susanne und Siegfried Freund als Stellvertreter zur Verfügung. Stellvertretend für die Vorstandschaft durfte Schatzmeisterin Magdalena Berger die Vorsitzenden ehren. So wurde der Ortsvorsitzende Simon Stockinger für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sein Stellvertreter Siegfried Freund hält der CSU bereits 10 Jahre die Treue. Die Ehrungen sind mit Urkunden und einer Ehrennadel verbunden.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge