20.1 C
Hutthurm
Sonntag, Mai 26, 2024

Luftrettungseinsatz im Steinernen Meer am Dreisessel 

Lesestoff

Am gestrigen Sonntag um 11.56 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle (ILS) Passau die Bergwacht Passau / Dreisessel zu einem Bergrettungseinsatz im „Steinernen Meer“.  Eine Wanderin aus einer Wandergruppe war im Steinernen Meer gestürzt und erlitt dabei eine schwere Oberarm- und Kopfverletzung.


Die Begleiter der Wandergruppe setzten daraufhin den Notruf über die 112 ab. Die diensthabende Mannschaft an der Bergrettungswache Dreisessel rückte umgehend mit dem Bergrettungsfahrzeug aus, um die Patientin zu versorgen.
Gleichzeitig wurde der Rettungshubschrauber Christoph 15 alarmiert, welcher anfänglich jedoch nicht zur Verfügung stand, weil in einem anderen Einsatz noch gebunden. Somit wurde eine bodengebundene Rettung in Gang gesetzt. Zwischenzeitlich wurde im Laufe des Einsatzes jedoch der Straubinger Hubschrauber frei und konnte in einem ersten Anflug den Notarzt bei der Patientin absetzen.
Während der notärztlichen Versorgung flog der Pilot den Hubschrauber zum Tanken an den Flugplatz Sonnen, wo der neue Tankanhänger der Bergwacht Hauzenberg/Waldkirchen zur Betankung des Helikopters durch die Bergwacht bereitstand. Im zweiten Anflug wurde dann die Patientin mittels Außenrettungswinde aus dem Steinernen Meer gerettet. Nach der Zwischenlandung am Dreisesselhaus wurde die Patientin in den Helikopter verbracht und zur weiteren Versorgung in eine Klinik geflogen. „Ein langer und aufwendiger bodengebundener Abtransport aus den Felsbrocken des Steinernen Meeres blieb der Patientin somit erspart,“ so Bereitschaftsleiter Stefan Berger. 

Die Bergwachtbereitschaft Passau/Dreisessel unterhält die “Unterstützende Bergrettungswache Passau” und die “Bergrettungswache Haidmühle am Dreisessel”. Das Haupteinsatzgebiet ist der Dreisesselberg und seine Umgebung, aber auch das Ilztal sowie die Donau- und Innleiten zählen dazu. Im Winter sind das die Loipen um Altreichenau, auch der für Touren- und Schneeschuhgeher immer beliebter werdende Dreisesselberg, mit seiner sehr schönen, über 3km langen und über 400m hohen Naturabfahrt gehören im Winter zum Einsatzgebiet.

Im Sommer ist die Bereitschaft für die Wander- und Radweg am Dreisessel zuständig. Die Klettergärten in Neuhaus am Inn und in Fischhaus (Teufelstein) fallen ebenfalls in den Einsatzleitbereich. Die Bergretter der Bergwacht Bayern verrichten ihren Einsatz ehrenamtlich. Insbesondere vermehrte Einsatzzeiten durch zunehmenden Tourismus und  neue Einsatzschwerpunkte durch trendige Sportarten erfordern von der Bergwacht  eine intensive  Bergrettungsausbildung sowie spezialisierte Fortbildungen. Die Ausbildung zum Bergretter oder Bergretterin dauert in der Regel bis zu drei Jahren. Dabei durchlaufen die Anwärter die Basisausbildung der Disziplinen Sommerrettung, Winterrettung, Luftrettung, Notfallmedizin und Umwelt- und Naturschutz. Alle Ausbildungsabschnitte werden durch eine Prüfung abgeschlossen. Weitere Info´s für Interessenten unter www.bergwacht-passau.org oder bei Bereitschaftsleiter Stefan Berger unter info@bergwacht-passau.org oder Te..: 0170-9059821. 

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge