16.8 C
Hutthurm
Freitag, April 12, 2024

Hochwasserhilfe – Das sind die aktuellen Zahlen und Eindrücke

Lesestoff

Das Landratsamt Freyung-Grafenau hat seit den schweren Überschwemmungen am 25.und 26. Juni 2016 bereits über 640 Bescheide erlassen und 1.322.850,00 Euro an Betroffene ausgezahlt.

Thomas Rodler, einer der Sachbearbeiter erinnert sich an eine turbulente Arbeitswoche seit Bekanntwerden der Soforthilfemaßnahmen durch das Landratsamt Freyung-Grafenau.

„Noch während wir uns provisorisch für diese Ausnahmesituation gewappnet haben, kamen schon die ersten Antragsteller zu uns ins Landratsamt. Wir haben viele Einzelschicksale gehört, angefangen von überfluteten Kellern über ausgeschwemmte Fischteiche bis hin zu existenzbedrohenden Geschichten und bei allen fühlt man auch persönlich mit,“ so Thomas Rodler, der auch persönlich vom Unwetter betroffen war.
Oft hatte man das Gefühl die Menschen sind froh, manchmal erstaunt aber immer dankbar, dass ihnen zumindest für’s  Erste schnell und ohne großen bürokratischen Aufwand geholfen werden kann. Auf den Gängen herrschte zeitweise reges Durcheinander, die Leute erzählten sich während des Wartens gegenseitig Ihre Geschichte, trösteten sich gegenseitig und munterten sich gegenseitig auch wieder auf.
Neben der finanziellen Hilfe war oft auch das Zuhören und das ein und andere gute Wort der Sachbearbeiter ein wichtiger Beitrag zur Soforthilfe bei den Bürgern.
Thomas Rodler zieht für das Team Bilanz: „Obwohl es eine turbulente Zeit für uns alle ist, in der wir oft an die Grenze unserer Leistungsfähigkeit gingen und in der unsere „eigentliche Arbeit“ nebenher erledigt werden musste, sind wir Sachbearbeiter uns doch einig:
Es war es ein schönes Gefühl, vielen Menschen schnell und unbürokratisch geholfen zu haben“.

Thomas Rodler im Beratungsgespräch mit einer Betroffenen
Thomas Rodler im Beratungsgespräch mit einer Betroffenen

Wie bereits berichtet, können das Sofortgeld und die Soforthilfe für Hochwassergeschädigte noch bis 31. Dezember 2016 beantragt werden.
Die Anträge hierfür können die Betroffenen per Post an das Landratsamt oder per Email an hochwasser2016@lra.landkreis-frg.de senden. Im Zimmer 111 des Dienstgebäudes Wolfstein kann der Antrag auch persönlich abgegeben werden. Die Auszahlung erfolgt ab sofort per Überweisung auf das Konto der Antragsteller.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge