12.8 C
Hutthurm
Dienstag, Mai 28, 2024

Frauenpower für den Nationalpark Bayerischer Wald

Lesestoff

Bezirkstagspräsident Dr. Heinrich begrüßt die neue Leiterin Ursula Schuster

Freyung. Bereits im Januar wurde vom Bayerischen Umweltministerium bekanntgegeben, dass der Nationalpark Bayerischer Wald schon bald unter neuer Leitung steht. Vor einigen Wochen wurde diese Ankündigung konkret: Seit 1. August 2023 steht mit Ursula Schuster erstmals eine Frau an der Spitze des Nationalparks Bayerischer Wald. Bis dahin war die Landschaftsökologin bereits in verschiede Projekte für den heimischen Nationalpark eingebunden –  also ein sanfter Einstieg passend zum sanften Tourismus, für welchen der Nationalpark mit einer Gesamtgröße von rund 25.000 Hektar und jährlich 1,3 Millionen Besuchern unter anderem steht. Die Aufgaben und Ziele des Nationalparks, allem voran den Naturschutz, hat Ursula Schuster freilich schon fest im Blick. Bezirkstagspräsident Dr. Heinrich begrüßte die neue Leiterin und gebürtige Passauerin herzlich im Bayerischen Wald. „Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, viel Erfolg und auch Freude daran, die positive Entwicklung des Nationalparks als Naturattraktion und Zugpferd der touristischen Regionalentwicklung fortzuschreiben und zu gestalten“, so Heinrich. Der Nationalpark sei nicht nur der größte Waldnationalpark und der älteste Nationalpark in der Bundesrepublik, er ist nach Überzeugung des Bezirkstagspräsidenten auch „einer der bedeutendsten touristischen Anziehungspunkte des Regierungsbezirks“. Damit habe seine Weiterentwicklung für Niederbayern insgesamt eine wichtige Bedeutung.

– eb –

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge