12.4 C
Hutthurm
Freitag, Mai 31, 2024

Es ist so weit: Startschuss für die Bayerische Landesgartenschau

Lesestoff

Am 25. Mai ab 09.00 Uhr können die Besucher den Geyersberg zum ersten Mal erobern

Seit bekannt wurde, dass die Landesgartenschau in die Stadt Freyung kommen wird, haben viele Menschen jahrelang diesem Tag entgegengefiebert und mit viel Herzblut darauf hingearbeitet. Am Donnerstag, 25. Mai, ist es nun so weit: Alles ist pünktlich fertig geworden. Ab 09.00 Uhr können die ersten Besucherinnen und Besucher das Gelände erobern – der Startschuss für die Landesgartenschau 2023 unter dem Motto Wald.Weite.Wunderbar. fällt an diesem Tag. Es ist der Auftakt für einen wunderbaren Sommer mit 132 Tagen Blumenmeer und Veranstaltungszauber.

Ehrengast Ministerpräsident Dr. Markus Söder

Wie aufregend und wie besonders: Um 09.00 Uhr morgens öffnen sich am Donnerstag zum ersten Mal die Tore zur Landesgartenschau Freyung. Die sicher schon ungeduldig wartenden Gartenschaufans können sich auf den Weg machen und all die Höhepunkte auf dem elf Hektar großen Gelände entdecken. Klar, dass so ein Großereignis auch akustisch auf sich aufmerksam macht. Daher lassen es die Freyunger Böllerschützen um 09.00 Uhr am Eingang kräftig krachen und die Alphornbläser ihre tiefen Töne zur Feier des Tages ertönen. Ungeduldig werden auch die Kinder der Grundschule am Schloss Wolfstein und der Maria-Ward- Grundschule Waldkirchen sein. Sie erwarten am Eingang den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und begleiten ihn singend zur Hauptbühne, um dann in der „fröhlichen Wiese“ ihre im Unterricht gestalteten Blumen „einzupflanzen“.

Schon ab 09.15 Uhr gehört die Hauptbühne musikalisch dem Feuerbachquartett, das auf den großen Festakt um 10:00 Uhr einstimmt. Moderatorin Christiane Allinger wird durch den Vormittag führen. Die Eröffnungsrede hält der Freyunger Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich, bevor der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder als Ehrengast auf die Landesgartenschau einstimmt. Auch Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber, Landrat Sebastian Gruber und Gerhard Zäh, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bayerischen Landesgartenschau GmbH, kommen zu Wort. Und natürlich darf auch der Segen von oben nicht fehlen, den die Vertreter der Kirchen spenden.

Statt des klassischen Bandes ein Baumstamm zur Eröffnung

Wie aber eröffnet man eine Landesgartenschau, die unter dem Motto Wald.Weite.Wunderbar. steht, standesgemäß – indem man ein Band durchschneidet? Nicht ganz. Ministerpräsident Söder muss an diesem Tag zur Säge greifen und den Eröffnungsbaumstamm durchsägen. Ein feierlicher Moment, bei dem der Landesvater handwerkliches Geschick zeigen muss, bevor er sich aufmacht zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Freyung und zu einem Rundgang über die Gartenschauareale Burgberg, Wiesenpark und Waldgärten. Er ist sicher genauso gespannt wie alle anderen Eröffnungsbesucher, was es hier bis zum 03. Oktober alles zu sehen und erleben gibt.

Umfangreiches Programm mit vielen tollen Gästen

Natürlich sind am Eröffnungstag nicht nur Reden geboten, sondern eine Vielzahl von Attraktionen und Aktionen. So macht das Landesgartenschau-Maskottchen FreYli die Gartenschau unsicher und steht großen und kleinen Fans gerne für ein Foto zur Verfügung. Kinder dürfen mit Glaskünstler Gunther Fruth eine Glas-Stele für die Waldgärten am Gartenschau-Gelände mitgestalten. Mit Taschenzaubern und Modellieren von Luftballontierchen begeistert Zauberclown Merlini, ebenso wie in fröhliche Kostüme gehüllte Stelzengeher. Gebastelt werden kann im Rahmen des Kinderprogramms eine Drehtrommel und die Kinder können Musik mit Balboo, dem Waldbären, machen.

Der Donnerstag ist auch der Starttag für Speed Gardening mit Sissi, Queen Anne und der bayerischen Kartoffel-Königin Michelle I. Mit ihr ist eine weitere Hoheit am Eröffnungstag auf dem Gelände der Gartenschau: Die Honigkönigin Victoria I besucht den Stand der Imker. Das Projektteam von WanderKultur präsentiert die neue App des Bayerischen Wald-Vereins und erklärt, wie jeder bei diesem digitalen Heimatprojekt mitmachen kann. Speziell für die Landesgartenschau wurden abwechslungsreiche Informationen zum Gelände am Geyersberg eingesprochen. Ein Maler aus dem Markt Perlesreut zeigt verschiedene Landschaftsmalereien aus seiner Galerie und malt live an einem neuen Bild. Am Stand der LBV-Umweltstation Straubing im Pavillon des Umweltministeriums erwarten die Gäste Tipps und Informationen rund um das Thema Vielfalt im Garten.

Und sicherlich wird auch die erste Blumenschau unter dem Motto FrühlingsWALD ein toller Blickfang und Lust machen auf 131 weitere Gartenschautage. Denn eines ist sicher: Langweilig wird es auf dem Geyersberg niemandem werden.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge