3.8 C
Hutthurm
Sonntag, März 3, 2024
spot_imgspot_img

Ein starkes WIR verbindet

Lesestoff

Als FreYwillige bei der Landesgartenschau mitmachen und profitieren

Mit einem herzlichen Grüß Gott begrüßen, Auskünfte zum Gelände geben, Menschen mit Einschränkungen behilflich sein, Schilder befestigen, im Backstagebereich helfen… Es gibt viele Möglichkeiten, wie sich FreYwillige bei der Bayerischen Landesgartenschau in Freyung engagieren können. Einen festen Stamm Ehrenamtlicher gibt es schon, welcher seit dem Baustellenfest im vergangenen Jahr immer wieder im Einsatz für „ihre“ Gartenschau ist. Wer noch mittendrin, statt nur dabei sein möchte, kann sich noch bis 28. Februar melden, ganz nach dem Motto „Wir sind Gartenschau“.

Etliche Gründe sprechen dafür, sich ehrenamtlich zu engagieren. Das gemeinsame Erleben und Tun oder der Kontakt zu anderen ist für viele ein Antrieb. Die FreYwilligen geben der Landesgartenschau zudem ein freundliches, hilfsbereites Gesicht. „Es haben sich schon viele nette Menschen bei uns gemeldet“, berichtet Bettina Deuter. Sie ist im Team der Landesgartenschau für die Ehrenamtlichen zuständig, führt mit ihnen erste Gespräche, erläutert die Einsatzbereiche und koordiniert. „Für alle Interessierten ist etwas passendes dabei“, ist sie überzeugt.

„Wir brennen für deinen Moment“

Poloshirts, Softschelljacken und Kappen mit dem Aufdruck „Wir brennen für deinen Moment – Gartenschau FreYwillige“ lassen die Besucherinnen und Besucher der Gartenschau gleich erkennen, wer ansprechbar ist bei Fragen. Die FreYwilligen werden kostenlos von der Alten Hausbrennerei Penninger aus Waldkirchen eingekleidet. „Toll, dass sich die Firma Penninger in die Gartenschau einbringt und unsere FreYwilligenarbeit unterstützt“, würdigt die Geschäftsführerin der Landesgartenschau Katrin Obermeier. Und das ist noch nicht alles. Die FreYwilligen werden auch zu einem Team-Ausstattungsevent in die Hausbrennerei Penninger nach Waldkirchen eingeladen. Mittendrin, statt nur dabei sind dann FreYwillige im doppelten Sinne. Sie bekommen einmalige Einblicke in die Landesgartenschau und in die Herstellung regionaler Spirituosen bei einer Brennerei Tour durch den gesamten Betrieb.

„Das ‚Wir‘ steht bei uns als Familienunternehmen im Mittelpunkt. Deshalb ist es uns eine besondere Ehre, die FreYwilligen ausstatten zu dürfen. Denn durch das gemeinsame Engagement bringt die
Landesgartenschau Bürger und Unternehmen näher zusammen. Genau das ist es, was die Veranstaltung
bewirken kann und wofür wir von Penninger uns einsetzen – ein starkes Wir in unserer Region“, beschreibt Geschäftsführer Christoph Bauer seine Motivation für die Unterstützung der Bayerischen
Landesgartenschau in Freyung. Deutlich sichtbar wird das im Branding der Kleidung. Die Grafikerin Lisa
Knödlseder von frischesmarketing hat Penninger und die Landesgartenschau optisch zusammengebracht.

FreYwillige gesucht

Helfende Hände sind nach wie vor willkommen. Interessierte können sich noch bis 28. Februar 2023 anmelden. Einfach auf der Webseite unter www.lgs2023.de/freywillige/ den Bewerbungsbogen ausfüllen
und an freyung@lgs2023.de senden. Voraussetzungen für das FreYwilligenprogramm sind Deutschkenntnisse, die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie mindestens 60 Stunden Zeit, die man über die gesamte Dauer der Gartenschau von Ende Mai bis Anfang Oktober oder bereits vor dem offiziellen Start aufbringen kann. Die Einsätze sind an allen Tagen der Woche möglich, wobei der größte Bedarf an Wochenenden und Feiertagen besteht. Und für alle, die noch überlegen: FreYwillige erhalten nicht nur gebrandete Kleidung, sie werden auch zu einem Event inkl. Führung, Snacks und Getränken bei Penninger in Waldkirchen eingeladen und erhalten 10% Einkaufsrabatt während der gesamten Landesgartenschau. Wer mit viel Engagement dabei ist, bekommt einen eigenen Arbeitsausweis und damit unbegrenzten Eintritt zur Landesgartenschau.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge