Bürgermeister Heinrich begrüßt Regierungserklärung des Ministerpräsidenten

    Aktuell.

    Jetzt geht’s per App durch die Freiwilligen-Galaxie

    "mach mit" erweitert seinen Service und startet zum Internationalen...

    „Tendenz geht in die richtige Richtung“

    Landrat Gruber hofft auf baldiges Ende der Hotspot-Regelungen Landkreis Freyung-Grafenau....

    Online-Vortrag: „Der erste Löffel Brei“

    Dienstag, 14. Dezember 2021 Passau. Vor und mit der Geburt...

    #werglaubtistnieallein

    Bistum Passau stellt Angebote für Advent & Weihnachten online Passau....

    ‚Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik‘ zeigt Verbesserungspotenzielle auf

    Rita Hagl-Kehl, MdB und Parlamentearische Staatssekretärin: "Durch die Experimentierwerkstatt...

    Teilen

    „Bei der Reaktivierung von Nebenstrecken auch über die Strecke Freyung-Passau sprechen!“

    München / Freyung. In seiner gestrigen (21.07.) Regierungserklärung hat Ministerpräsident Dr. Markus Söder angekündigt, dass das Verkehrsministerium die Reaktivierung von Nebenstrecken prüfen solle. Es sollen in den nächsten Jahren Bahnstrecken im Freistaat Bayern reaktiviert werden, um auch einen Schienenpersonennahverkehr außerhalb der Ballungszentren zu ermöglichen.

    „Die klaren Aussagen unseres Ministerpräsidenten machen Mut. Seit Jahren hat sich der Freyunger Stadtrat eindeutig und einstimmig positioniert: wir wollen einen regelmäßigen, öffentlich bestellten SPNV zwischen unserer Stadt und dem Oberzentrum Passau. Wenn dies verbunden werden kann mit grünen Treibstoffen, wie dies Ministerpräsident Söder ebenfalls für Teststrecken angekündigt hat, wäre das für das Ilztal eine ideale Lösung“, zeigt sich der Freyunger Bürgermeister überzeugt.

    Dr. Olaf Heinrich weist darauf hin, dass die Zahl der Arbeitskräfte, die zukünftig nicht mehr täglich ins Büro fahren müssen, sondern dezentral wohnen können, weiter steigen wird. „Mit einer leistungsfähigen Bahnverbindung nach Passau können wir mittelfristig zusätzliche, hochqualifizierte Arbeitsplätze nach Freyung holen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Menschen, die in Freyung wohnen, bequem und mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Passau fahren können“, so der Freyunger Bürgermeister.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img