6.9 C
Hutthurm
Sonntag, April 21, 2024

„Bayerische Schmankerl“

Lesestoff

Literarisches Programm des Bezirks Niederbayern gastiert in der Volksmusikakademie in Freyung

Freyung. Das Kulturreferat des Bezirks Niederbayern bringt Literarisches auf den Tisch. Denn die diesjährige Lesereihe des Projekts „Bairische Literatur in niederbayerischen Wirtshäusern“ steht unter dem Motto „Bayerische Schmankerl“. Die einzige Lesung im Landkreis Freyung-Grafenau findet in diesem Jahr am Dienstag, den 19. Oktober im Gewölbesaal der Volksmusikakademie in Freyung statt (Langgasse 7).

Das von Laurenz Schulz zusammengestellte Programm beginnt um 20 Uhr, dauert rund 90 Minuten und kostet lediglich einen Bierdeckelstricherl.

Lina Maria Spieth (Foto: Markus J. Bachmann)

Von Karl Valentins komischem Salat über das Schicksal der Wirtshaussemmeln bis hin zu Oskar Maria Grafs Brathendl wird die kulinarische Welt der hiesigen Literatur durchstreift. Das Publikum erwartet dabei eine Vielzahl von unterhaltsamen Erzählungen und Gedichten rund ums Essen, Kochen und die verschiedensten Begebenheiten drumherum.

Das literarische Programm bieten Lina Maria Spieth und Korbinian Josef Müller dar. Spieth, die gebürtig aus Hunderdorf im Landkreis Straubing-Bogen stammt, absolvierte Ihre Ausbildung an der Schauspielschule „Der Keller“ in Köln und war zuletzt in Produktionen für BR und ARD zu sehen. Müller absolvierte sein Schauspielstudium an der Anton Bruckner Universität Linz und gastierte seitdem an zahlreichen Schauspielbühnen – unter anderem an den Landestheatern Tirol und Niederbayern. Den musikalischen Teil des Programms gestaltet der gebürtige Passauer Alfred Granzer mit Violine und Akkordeon. Er ist bekannt von seinen Engagements am Regensburger Stadttheater und weiteren ostbayerischen Musikprojekten.

Korbinian Josef Müller (Foto: Holger Borggrefe)

Bei den Lesungen gelten die jeweils aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist unter Einhaltung der 3G-Regel möglich.

Um Voranmeldung per E-Mail an info@volksmusikakademie.de oder telefonisch unter 08551 914 7135 wird gebeten.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge