Eine Spende und ein Versprechen

    Aktuell.

    Herkules in der Fahrradwerkstatt

    Die Opernentdeckung "Herkules am Thermodon" Niederbayern. In der vergangenen Spielzeit...

    Olympia-Waldi on Tour

    StM Sibler und MdL Waschler zu Besuch im Dackelmuseum München...

    Kini entwickelt den ‚Doppelbock-Booster‘

    Brauerei Hacklberg 'sticht' auch in diesem Jahr wieder digital...

    MdB Hagl-Kehl zu Gast bei Südzucker in Plattling

    Zum Abschluss der Zuckerrübenverarbeitung besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied...

    Teilen

    Aptar-Mitarbeitende unterstützen die Malteser

    Passau / Freyung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Aptar in Freyung haben 635 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen (HWK) der Malteser gespendet. Sabine Grundmüller vom HWK-Leitungsteam (v.l.) und Christian Berger, der sich unter anderem ebenfalls ehrenamtlich für den HWK engagiert, kamen kürzlich am Firmensitz im Ortsteil Linden vorbei, wo ihnen Betriebsratsvorsitzender Marko Zillner (nicht im Bild) sowie Martin Kellhammer und Christian Kobler in Vertretung der Mitarbeiter, die sich an der Aktion beteiligt haben, die Spende überreichten.

    Wie sie den Gästen berichteten, gibt es bei Aptar schon seit vielen Jahren den sogenannten Bundesligatip. Dabei bekommt jeder Teilnehmer eine Mannschaft zugelost und muss bei einer Niederlage 1 Euro sowie bei einem Unentschieden 0,50 Euro bezahlen. Der, dessen Mannschaft gewinnt, braucht nichts zu zahlen. Mittlerweile machen schon rund 50 Mitarbeiter aus den verschiedensten Abteilungen mit.

    „Dieses Geld wird jedes Jahr für einen guten Zweck gespendet. Auch haben wir es schon Mitarbeitern zukommen lassen, die privat ein schweres Schicksal ereilt hat“, berichtet Marko Zillner. „Auf den Herzenswunsch-Krankenwagen sind wir durch Martin Kellhammer aufmerksam geworden, der gut mit Christian Berger befreundet ist. Sie kamen auf unser Spiel und die damit verbundene Spendenaktion zu sprechen und so kam die Spende zustande.“

    „Wir alle haben großen Respekt vor eurer Arbeit und übermittelt bitte allen ehrenamtlichen Helfern unseren Dank für das, was sie leisten.“ Diese Worte gaben die Aptar-Mitarbeiter den Maltesern mit auf den Weg. Und noch ein Versprechen des Betriebsratsvorsitzenden: „Ich werde mit unserer Geschäftsleitung sprechen, um eventuell im nächsten Jahr wieder eine Aktion mit euch machen zu können.“

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img