Ehrenamt im privaten Umfeld zahlt sich aus

    Aktuell.

    Umgang mit dem Lebenselixier Wasser

    Schneeschuhwanderung aus der Reihe "Nationalpark exklusiv" am 22. Januar...

    Bewältigung des Fachkräftemangels ist wohlstandsentscheidend

    MdL Taubeneder sieht die zunehmende Akademisierung der Gesellschaft kritisch...

    Wohnungsbau in Passau schreitet voran

    2021 wurden Bauanträge für insgesamt 200 Wohneinheiten eingereicht Passau. Die...

    Landkreis Freyung-Grafenau: Verstärkung im Bereich Klimaschutz

    Freyung. Deutschland will bis 2045 klimaneutral werden. Für dieses...

    Motorradmarkt büßt 9,7 Prozent ein

    Mit einem Rückgang um 9,7 Prozent ist die Motorradnachfrage...

    Teilen

    Stadt Passau unterstützt bei Organisation und Aufbau einer partnerschaftlichen Hilfeleistung

    Passau. Seit dem 1. Januar dieses Jahres können zu Hause lebende Personen ab Pflegegrad 1 Kosten für Unterstützungsleistungen im Alltag mit der Pflegeversicherung abrechnen, wenn diese von ehrenamtlich tätigen Einzelpersonen erbracht werden. Die Stadt Passau bietet dazu eine entsprechende Beratung an.

    Bisher konnten nur anerkannte Träger ihre Angebote zur Unterstützung im Alltag bei der Pflegekasse veranschlagen. Nun ist es auch bei Leistungen von beispielsweise Freunden und Nachbarn möglich, den derzeit bei 125 Euro liegenden Entlastungsbeitrag bei häuslicher Pflege in Anspruch zu nehmen. Die Geldleistung der Pflegekasse erfolgt direkt über die zu Pflegenden oder deren Leistungserbringer.

    Dazu sind einige Voraussetzungen zu erfüllen, unter anderem ist das Mindestalter von 16 Jahren zu beachten und eine Registrierung bei der Fachstelle für Demenz und Pflege in Landshut erforderlich. Um sich registrieren und abrechnen zu können, muss eine Schulung im Umfang von acht Unterrichtseinheiten nachgewiesen werden, sofern es sich nicht um eine Pflegekraft mit anerkannten Qualifikationen handelt. Diese Schulungen erfolgen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen in der Regel online. Die Fachstelle für Pflege und Demenz in Landshut bietet jedoch an, in Passau eine Vorortschulung in Präsenz zu organisieren. Die Umsetzung vor Ort obliegt der Fach- und Anlaufstelle für ältere Menschen, bei der man sich schon jetzt für einen Termin im Frühjahr 2022 vormerken lassen kann.
    Eine Kontaktaufnahme ist unter Telefon 0851 396 236 oder Mail claudia.bachl@passau.de möglich.

    Grundsätzlich befürwortet die Stadt Passau dieses niederschwellige Pflegeunterstützungsangebot und steht damit Interessenten mit Rat und Tat zur Seite. Die Stadtverwaltung weist aber auch darauf hin, dass eine Hilfestellung bei der Abrechnung mit der Pflegekasse nicht geleistet werden kann.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img