29.4 C
Hutthurm
Montag, Juli 15, 2024

Donau-Moldau-Jugendfußball Turnier 2017

Lesestoff

Vorrunde auf der Sportanlage in Grainet

Zielsetzung des Turniers ist es, Jugendliche für grenzüberschreitenden und internationalen Austausch zu begeistern. Kurzum; es geht darum, sich kennenzulernen und Kontakte zwischen Jugendlichen beider Länder zu fördern.
Veranstalter ist der Landkreis Freyung-Grafenau in Zusammenarbeit mit der Stadt Trebon in Böhmen. Unterstützung erfährt das Ganze durch den SV Grainet, auf dessen Sportanlage die Vorrunde des Turniers stattfand. Insgesamt 264 junge Spielerinnen und Spieler sowie 24 Trainer und natürlich viele Eltern trafen sich dazu am vergangenen Samstag in Grainet. Neben dem lokalen Sponsor Sparkasse Freyung-Grafenau kam vor allem von der Euregio Unterstützung. Diese hat ja heuer im Freyunger Europahaus eine bayernweit einzigartige Heimstätte gefunden. Natürlich waren neben deren Geschäftsführer Kaspar Sammer viele Bürgermeister aus dem Landkreis sowie die Vertreter der Stadt Trebon anwesend.
Nach dem feierlichen Einmarsch der 24 Mannschaften (16 deutsche und 8 tschechische) mit der Blaskapelle aus Grainet an der Spitze, begrüßte Landrat Sebastian Gruber in seiner Eigenschaft als Schirmherr die Anwesenden. Er dankte in seiner Rede allen Unterstützern der Veranstaltung. Er meinte vor allem, dass durch die Begegnung im Sport Vorurteile abgebaut werden und Freundschaften über Grenzen hinweg entstehen. Beim Sport gäbe es keine Unterschiede zwischen Kulturen, Religionen und Sprachen. Gerade der Fußball fördere Qualitäten wie Teamgeist, Fairness, Toleranz und gegenseitige Achtung.
Kurze Grußworte des 2. Bürgermeisters von Trebon Zdenek Mraz und des Bürgermeisters von Grainet Kaspar Vogl schlossen sich an.
Teil des Programms war auch eine praktisch grenzüberschreitende Verlosung. Hauptpreis ein Fußball von Bayern München mit den Unterschriften aller Spieler. Diesen übergab Heinrich Schmidhuber, der ehemalige Schatzmeister des Deutschen Fußballbundes, an Tho0mas Kern, 1. Vorstand des SV Grainet.
Anschließend erhielten die Mannschaften aus der Hand des Landrats ihre Turnier T-Shirts. Dann waren endlich die Spieler am Zug. Moderator des Turniers war Moritz Höcher von UnserRadio, der auch für eine entsprechende Live-Schaltung zum Sender sorgte. Gespielt wurde in vier Gruppen. Jedes Spiel dauerte 18 Minuten.

An dieser Stelle vielleicht ein paar Hintergrundinformationen. Wie ist dieser Kontakt zwischen dem Landkreis und der tschechischen Stadt zustande gekommen? Man könnte fast sagen, es waren die richtigen Menschen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Platz. Konkret ausgedrückt Selma Keck, Dolmetscherin und Assistentin für grenzüberschreitende Angelegenheiten am Landratsamt Freyung-Grafenau, kam bei einem Besuch in ihrer Heimat in Kontakt mit Josef Neuzil, einem Stadtrat von Trebon. Dieser erwähnte seinen Wunsch, Kontakte nach Niederbayern aufzubauen. Man tauschte Visitenkarten aus. Als dann im Landratsamt über Kontakte nach Böhmen geredet wurde, erinnerte sich Selma Keck und empfahl Trebon. Gesagt, getan – und zwischenzeitlich steht eine kommunale Partnerschaft zwischen dem Landkreis und Trebon im Raum. Die hoffentlich positive Entscheidung dazu soll noch heuer fallen.
Seit der Grenzöffnung haben sich bereits viele Kontakte aufgebaut. Etwa 4.000 bayerische Firmen pflegen bereits eine Zusammenarbeit mit tschechischen Firmen. Die Sprache ist natürlich ein Problem. Die Bereitschaft Tschechisch zu lernen, ist bei uns nicht sehr groß und in Böhmen wird seit der Grenzöffnung mehr Englisch bevorzugt, meint Selma Keck im Gespräch. Aber die Menschen beider Länder könnten viel voneinander lernen. Doch die Skepsis ist bei ihren Landsleuten noch recht groß. Viele reisen gerne und bei diesen merkt man schon einen Meinungsumschwung, ergänzt Frau Keck im Gespräch.

Aber nun zurück zum Fußball. Am späten Nachmittag standen die Teilnehmer der Finalrunde fest. Diese findet am nächsten Samstag in der Stadt Trebon statt. Vier tschechische und sechs bayerische Mannschaften (fünf aus Freyung-Grafenau und eine aus dem Landkreis Passau) nehmen daran teil.
Es sind auf deutscher Seite: SV Grainet, DJK Hinterschmiding, SG Riedlhütte, TSV Schönberg, DJK Sonnen und FC Dreisessel.
Auf tschechischer Seite sind es: SKP Ceske Budejovice, SK Klatovy, TJ Sumavan Vimperk und TJ Jiskra Trebon.

(Fotos: MuW/r.demont)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge