0.6 C
Hutthurm
Samstag, Februar 24, 2024
spot_imgspot_img

Die ’neue‘ Tourist-Info in Waldkirchen geht ihrer Vollendung entgegen

Lesestoff

Der neue Standort am unteren Marktplatz ist optimal

Noch ist es eine Baustelle, aber schon in wenigen Tagen residiert hier die ’neue‘ Tourist-Info der Stadt Waldkirchen. Direkt am Marktplatz in einem denkmalgeschützten Gebäude sind helle Räume entstanden. Die verwendeten Werkstoffe Weißtanne und Granit ergänzen sich optimal. Sie vermitteln eine warme Atmosphäre. Übrigens sind auch die Möbel aus Weißtanne gefertigt. Am 5. Oktober soll dann die feierliche Einweihung sein.

Das Ganze war keine einfache Sache. Bei einem denkmalgeschützten Gebäude hat der Denkmalschutz ein Wörtchen mitzureden. Trotzdem kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Eckige, raumhohe Außenfenster lassen viel Licht in die Räume. Eine fast 20 Meter lange Info-Wand aus Weißtanne bietet viel Platz für Prospekte und anderes Infomaterial. Das große Info-Pult bietet ebenfalls ausreichend Raum für Besucher und das Personal.

auch-granit-wird-hier-verbaut
Auch Granit wurde verbaut (Foto: MuW/r.demont)

Billig war der Bau nicht. Über 400.000 Euro musste man in die Hand nehmen. Dank einer Förderung der Regierung von Niederbayern können die eigenen Investitionskosten der Stadt Waldkirchen (als Bauherr) in Grenzen gehalten werden. Ursprünglich sollte die Tourist-Info früher fertiggestellt werden, und die Stadt wollte alles in Eigenregie durchführen, aber man musste erst auf den Förderbescheid der Regierung warten.

Ein Blick in die Waldkirchner Vergangenheit ziert den Gang in die 'neue' Tourist-Info (Foto: MuW/r.demont)
Ein Blick in die Waldkirchner Vergangenheit ziert den Gang in die ’neue‘ Tourist-Info (Foto: MuW/r.demont)

Die ’neue‘ Tourist-Info wird ihre Öffnungszeiten an die Ladenöffnungszeiten der umliegenden Geschäfte anpassen und auch Sonntags-Öffnungen werden so möglich werden.

(Bild zuoberst: Der Empfangsbereich – auch schon bald fertiggestellt – Foto: MuW/r.demont)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge