Deggendorfer Haushalt 2022 zum 10. Mal in Folge ohne neue Schulden

    Aktuell.

    „Allgemeine Impfpflicht ist die Versicherung, um ein Ende der Pandemie zu erreichen“

    BRK-Präsidentin Angelika Schorer zu Besuch im Impfzentrum Waldsassen Tirschenreut. BRK-Präsidentin...

    IT-Sicherheit und Forschung in die Region bringen

    Austausch zwischen Wissenschaftsminister Sibler und den Abgeordneten Taubeneder und...

    ILE Passauer Land zieht positive Bilanz 2021 – Ausbildungsmesse geplant

    Weichen für Weiterentwicklung und neue Projekte für 2022 definiert Fürstenstein....

    Im Kampf gegen Altersarmut

    Beutlhauser spendet 7.000 Euro an die Lichtblick Seniorenhilfe Passau /...

    Ideen für einen lebenswerten Landkreis FRG

    Infoabend über die Fortschritte der Nachhaltigkeitsstrategie Freyung. Seit Mitte vergangenen...

    Teilen

    Deggendorfer Stadtrat beschließt Investitionen für knapp 20 Millionen Euro

    Deggendorf. Am vergangenen Montag (06.12.) kam der Deggendorfer Stadtrat zu seiner 11. Sitzung des Jahres zusammen. Beraten und beschlossen wurde der städtische Haushalt 2022. Einstimmig beschloss der Stadtrat für 2022 einen Haushalt mit einem Gesamtvolumen von über 112 Millionen Euro aufzustellen. Im Haushalt 2022 sind alleine fast 20 Millionen Euro an reinen Investitionen veranschlagt. Mit diesen 19,7 Millionen Euro wird eines der größten Investitionsvolumen erreicht, welches zum 10. Mal in Folge ohne neue Schulden finanziert wird. Ebenso ist es gelungen, wie auch im Jahr 2021, keine einzige coronabedingte Erleichterung von Bund und Land in Anspruch zu nehmen, sondern der neue Haushalt kann nach allen sonst geltenden Grundsätzen regulär vollzogen werden.

    Dank der angesparten Rücklagen können im nächsten Jahr Investitionen mit fast 20 Millionen Euro ohne die Aufnahme neuer Schulden getätigt werden. Damit wird weiter das Angebot im Bildungssektor für Kinder und Jugendliche ausgebaut, es kann aber auch eine große Vielzahl an freiwilligen Leistungen im sozialen, kulturellen, künstlerischen und sportlichen Bereich für die Deggendorfer Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt werden. Zu den großen Maßnahmen zählen u.a. Investitionen in die Sanierung der Grundschulen St. Martin und Mietraching und die Planungen zur Grundschule Theodor Eckert sowie der Ausbau von Radwegen für 1,25 Millionen Euro. Im Rahmen der freiwilligen Aufgaben werden zahlreiche Vereine und Institutionen bezuschusst. So stärkt die Stadt gezielt das soziale Zusammenleben und das Miteinander in Deggendorf.

    Während der Sitzung wurden die Reden zum Haushalt von Oberbürgermeister Dr. Christian Moser sowie den Fraktionsvorsitzenden gehalten. Unter www.deggendorf.de sind alle Reden einsehbar.

    Oberbürgermeister Dr. Christian Moser dankte den Kolleginnen und Kollegen des Deggendorfer Stadtrats für die gute und konstruktive Zusammenarbeit, mit der es der Stadtverwaltung ermöglicht wird, viele große Maßnahmen umsetzen oder auf den Weg zu bringen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img