29.7 C
Hutthurm
Freitag, Juni 21, 2024

Bergwacht-Luftretter trainieren mit der Bundeswehr

Lesestoff

Zwei Luftretter (Air Rescue Specialists – ARS) der Bergwacht Passau trainierten am heutigen Dienstag mit der Bundeswehr in Ödwies bei Gotteszell.
An drei verschiedenen Stationen wurde die Zusammenarbeit zwischen Pilot, Windenoperator und Luftretter trainiert.

Windenverfahren mit dem Rettungsdreieck und dem Luftrettungssack standen auf dem Programm, um möglichst viele sogenannte „Winchgänge“ für alle Beteiligten zu ermöglichen.
„Diese Trainings für unsere Luftretter sind von enormer Wichtigkeit. Gerade in unserem Einsatzgebiet am Dreisessel haben wir immer wieder schwierige Rettungen aus dem unwegsamen Gelände rund um das „Steinerne Meer“ zu bewältigen, wo wir mit den verschiedenen Luftrettungsbetreibern kooperieren. Der immense Zeitvorteil für Patienten und damit die Verkürzung des therapiefreien Intervalls erklärt sich bei Einsätzen mit dem Rettungshubschrauber von selbst“, so Berger weiter.

Die Bergwachtbereitschaft Passau/Dreisessel unterhält die “Unterstützende Bergrettungswache Passau” und die “Bergrettungswache Haidmühle am Dreisessel”. Das Haupteinsatzgebiet ist der Dreisesselberg und seine Umgebung, aber auch das Ilztal sowie die Donau- und Innleiten zählen dazu. Im Winter sind das die Loipen um Altreichenau, auch der für Touren- und Schneeschuhgeher immer beliebter werdende Dreisesselberg, mit seiner sehr schönen, über 3km langen und über 400m hohen Naturabfahrt gehören im Winter zum Einsatzgebiet.

Im Sommer ist die Bereitschaft für die Wander- und Radweg am Dreisessel zuständig. Die Klettergärten in Neuhaus am Inn und in Fischhaus (Teufelstein) fallen ebenfalls in den Einsatzleitbereich. Die Bergretter der Bergwacht Bayern verrichten ihren Einsatz ehrenamtlich. Insbesondere vermehrte Einsatzzeiten durch zunehmenden Tourismus und  neue Einsatzschwerpunkte durch trendige Sportarten erfordern von der Bergwacht  eine intensive  Bergrettungsausbildung sowie spezialisierte Fortbildungen. Die Ausbildung zum Bergretter oder Bergretterin dauert in der Regel bis zu drei Jahren. Dabei durchlaufen die Anwärter die Basisausbildung der Disziplinen Sommerrettung, Winterrettung, Luftrettung, Notfallmedizin und Umwelt- und Naturschutz. Alle Ausbildungsabschnitte werden durch eine Prüfung abgeschlossen. Weitere Info´s für Interessenten unter www.bergwacht-passau.org oder bei Bereitschaftsleiter Stefan Berger unter info@bergwacht-passau.org oder Te..: 0170-9059821. 

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge