22.1 C
Hutthurm
Mittwoch, Juli 17, 2024

Bei der Polizeiinspektion Passau steht ein Amtswechsel an – Polizeioberrat Schillinger folgt Polizeidirektor Mader

Lesestoff

Ab 01.05.2016 bekommt die Polizeiinspektion Passau einen neuen Dienststellenleiter.

Wie bereits berichtet, wechselte der bisherige Leiter der Polizeiinspektion Passau, Polizeidirektor (PD) Paul Mader, als Sachgebietsleiter ins Polizeipräsidium Niederbayern. Bisweilen leitete die Amtsgeschäfte bei der PI Passau der stellvertretende Leiter, Polizeirat Stefan Steinleitner. Maders Nachfolger wird nun der 48-jährige Polizeioberrat (POR) Stefan Schillinger, der mit dem Regierungsbezirk Niederbayern im privaten Bereich durchaus schon länger verwurzelt ist.

1987 begann Stefan Schillinger bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt seine dienstliche Laufbahn, die ihn nach Abschluss der Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst 1989 als Schichtbeamter zum Polizeipräsidium München führte. Nachdem er einige Jahre bei der Polizeiinspektion München-Trudering verbrachte, gelang ihm der Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst, dessen Ausbildung er 1998 beendete.

POR Stefan Schillinger (Quelle: polizei.bayern.de)
POR Stefan Schillinger (Quelle: polizei.bayern.de)

Im weiteren Verlauf seines polizeilichen Werdegangs durchlief POR Schillinger verschiedenste Dienststellen im Bereich der Bayerischen Landeshauptstadt, um sich für den Aufstieg in die Laufbahn des höheren Polizeivollzugsdienstes, jetzt 4. Qualifikationsebene (QE) genannt, zu bewähren.
Im Jahre 2007 schloss er dann das Studium an der Polizeiführungsakademie in Münster ab. Danach verschlug es Stefan Schillinger erneut nach München und dort vorwiegend zum Bayerischen Landeskriminalamt, wo er bis dato seinen Dienst in verschiedenen Fachbereichen verrichtete. Ab 01.05.2016 wird der dreifache Familienvater nun zum Leiter der Polizeiinspektion Passau bestellt.

Zeitgerecht wird voraussichtlich im Juni diesen Jahres eine Einladung zum Amtswechsel an die Medien ergehen und im Anschluss ein umfassender Bericht erfolgen.

(Quelle: polizei.bayern.de)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge