6 C
Hutthurm
Donnerstag, Februar 22, 2024
spot_imgspot_img

Bayerische HIV-Testwochen 2016 „testjetzt“

Lesestoff

Trotz gutem Wissen über HIV und AIDS in der Gesellschaft erfahren jedes Jahr etwa 400 Personen in Bayern und mehr als 3.000 Personen in Deutschland, dass sie HIV-positiv sind.
Sie haben sich mit dem Virus angesteckt, das die Immunschwächekrankheit AIDS auslösen kann. Das Leben mit HIV ist belastend.

Doch glücklicherweise sind die Behandlungsmöglichkeiten heute besser als jemals zuvor. Die Chancen, mit HIV alt zu werden, stehen gut – wenn die Infektion rechtzeitig erkannt und rechtzeitig behandelt wird.

Eine große Belastung ist die Unsicherheit. Gab es eine Risikosituation für eine Ansteckung mit HIV – und wenn ja, ist es tatsächlich passiert? Der einzige Weg, Gewissheit zu bekommen, ist ein HIV-Test.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat eine landesweite Initiative ins Leben gerufen. Dadurch sollen Personen ermutigt werden, sich auf HIV testen zu lassen, wenn das Risiko für eine Ansteckung bestand. Hierzu wurde auch eine eigene Seite www.testjetzt.de eingerichtet.

Das Gesundheitsamt in Freyung, Bahnhofstr. 10, beteiligt sich an der Aktion des Ministeriums und verlängert deshalb am Dienstag den 10.05.2016 die Öffnungszeiten bis 17.00 Uhr.

Ansonsten ist die Beratungsstelle von 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr sowie am Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr geöffnet.
Sie erreichen uns unter der Tel.-Nr. 08551/57-400.

Test und Beratung sind anonym und kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

(Mitteilung, Landratsamt Freyung-Grafenau)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge