3.3 C
Hutthurm
Samstag, Februar 24, 2024
spot_imgspot_img

Barbara Engleder wurde nach ihrem Olympiasieg von rund 700 Menschen zu Hause willkommen geheißen

Lesestoff

Triftern. Die Goldschützin aus Rio, Barbara Engleder, ist nach Triftern zurückgekehrt und erlebte dort ein filmreifes Wiedersehen mit ihrer Heimat und Familie.

Als sie am Kirchplatz in Triftern eintraf, wurde die Gold-Sportlerin feierlich gemeinsam mit rund 700 Menschen von Bürgermeister Walter Czech begrüßt. Auf der Bühne am Marktplatz angekommen, funkelte Barbara Engleder’s Goldmedaille großartig in der Abendsonne. Überwältigt von der Menschenmenge und dem warmen Empfang freute sich Barbara Engleder dementsprechend: „Schena kannt’s ned sei!“

Nach Begrüßungsworten von Politikern und anderen Sportlern sprach auch der Bürgermeister seine Glückwünsche für die Olympiagewinnerin aus: „Olympiasiegerin bleibst du dein ganzes Leben lang.“ Auch Pfarrer Waldermar Hadulla sprach vielen Einwohnern von Triftern aus dem Herzen, als er auf das bisherige Jahr 2016 blickte: „In diesem Jahr hat es zwei Jahrhundertereignisse in Triftern gegeben – das katastrophale Hochwasser und den Olympiasieg von Barbara Engleder.“

Foto: Pedro Aderbauer
Foto: Pedro Aderbauer

Eine weitere Überraschung erwartete die Goldmedaillengewinnerin von der Gemeinde. Sie überreichte der Goldschützin fünf Legehennen, als Symbol für die fünf olympischen Ringe. Das neue Zuhause für die fünf war auch schnell klar: bei ihrer Mutter, deren Hühner beim Hochwasser im Juni ertranken. Willkommen Dahoam!

 

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge