14.9 C
Hutthurm
Donnerstag, Mai 30, 2024

Ausbildung? Nein danke!

Lesestoff

Immer weniger Jugendliche wählen einen Ausbildungsberuf

1,38 Millionen. Das war die Anzahl der Auszubildenden in Deutschland im Jahr 2015. Auf den ersten Blick ein beachtlicher Wert. Wäre da nicht die Tatsache, dass sich die Menge an Jugendlichen die einen Ausbildungsberuf wählen, in den letzten 8 Jahren stetig verringert hat. Ausbildungsberufe haben dem Anschein nach an Popularität verloren. Dagegen ist der Fachkräftebedarf in Bayern mit rund 45.000 fehlenden Fachleuten beängstigend hoch. Tendenz steigend.

Wo ist er, der Nachwuchs an Schreinern, Mechatronikern und Konstrukteuren? Laut aktuellen Zahlen deutscher Statistikinstitute nimmt die Anzahl Auszubildende in Deutschland Jahr für Jahr ab. Auch in Niederbayern stagniert die Zahl der Auszubildenden über die letzten Jahre hinweg, wenngleich sie sich einigermaßen stabil bei rund 12.000 Ausbildungsverträgen pro Jahr eingependelt hat. Dennoch zeichnet sich ab: Immer weniger Schulabgänger ziehen bei der Berufswahl einen Ausbildungsberuf in Betracht.

Für Thomas Leebmann, dem Präsidenten der IHK Niederbayern, hat diese Entwicklung zwei zentrale Gründe. Einer davon ist laut Leebmann die demografische Entwicklung. “Wenn wir älter und weniger werden, dann gibt es weniger Schulabgänger und damit auch weniger Bewerber“, erläutert der IHK-Niederbayern Präsident.

Trend zum Studium

Einschneidender sei allerdings der Trend zur Wahl von höheren Bildungsabschlüssen und zum Studium. Bundesweit hatten sich im Jahr 2015 erstmals mehr Studienanfänger an den Hochschulen eingeschrieben als Jugendliche Ausbildungsverträge unterzeichneten. “Auch in Niederbayern ist die Situation ähnlich. Hält dieser Trend weiter an, dann wird das Folgen haben. Wenn den Unternehmen die Nachwuchskräfte ausgehen, gefährdet das Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand“, mahnt Leebmann.

(Die ganze Story zum Nachlesen, direkt über diesen PDF-Link; ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 39/16)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge