Auch Stadt Passau begrüßt Ausrufung des bayernweiten Katastrophenfalls

    Aktuell.

    Johannesbad Hotels: „Digitalisierungs-Champion“ unter Deutschlands Gastgebern

    Eine neue Branchenstudie untersuchte das Online-Marketing von Deutschlands Hotels:...

    Landkreis Passau informiert über Klimapartnerschaft mit dem Département Kédougou

    Virtuelle Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit über das kommunale Klimapartnerschaftsprogramm Landkreis...

    Gebrauchte Briefmarken: Hilfe für die Caritas Schwangerschaftsberatung

    1.300 Euro für schwangere Frauen und junge Familien in...

    Teilen

    Passau. Seit heute Mitternacht (11.11.21) gilt aufgrund der besorgniseregenden Situation der Corona-Pandemie bayernweit wieder der Katastrophenfall – das hat die Staatsregierung am Mittwoch-Nachmittag (10.11.) beschlossen.

    „Ich begrüße ausdrücklich die Ausrufung des bayernweiten Katastrophenfalls – dies kommt der angespannten Situation in den niederbayerischen Kommunen sehr entgegen.“

    Jürgen Dupper, Oberbürgermeister Stadt Passau

    Mit der Feststellung des Katastrophenfalls wird insbesondere ein Instrumentarium zur Verfügung gestellt, das beispielsweise die Ausweitung der Kapazitäten im Bereich der Krankentransporte und die Einbeziehung aller Kliniken sowie Einrichtungen der Vorsorge und Rehabilitation in das Versorgungsgeschehen zur Entlastung der Regelkrankenhäuser erleichtert.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img