Martin Url (6.v.l.), Gemeinderätin und Jugendbeauftragte Barbara Pangerl (hinten, 6.v.r.), Bürgermeister Josef Hasenöhrl (hinten, 5.v.r.), Kathrin Wimmer vom Bauamt Büchlberg (hinten, 3.v.r.), Andreas Schützenberger (2.v.r.), Johannes Höpfl (r.) sowie Marco Lenz (vorne, 2.v.r.) trafen sich mit den interessierten jugendlichen Bikerfans am Gelände, wo die Arbeiten nun aufgenommen wurden (Foto: Gemeinde Büchlberg)

Arbeiten am Bikerpark Büchlberg sind gestartet

Büchlberg. Am Donnerstag war es soweit; Bagger rückten auf dem Gelände des künftigen Bikerparks in Büchlberg an. Neben den ausführenden Baufirmen konnte Bürgermeister Josef Hasenöhrl zu diesem Anlass auch zahlreiche Kinder und Jugendliche begrüßen, die sich die Arbeiten an ‚ihrem‘ Bikerpark nicht entgehen lassen wollten. Schließlich sind sie es, die das Gelände später nutzen werden und deren Wünsche und Ideen, soweit möglich, in die Planungen eingeflossen sind.

Martin Url als Vorstand des Radclub Ilztal e.V. begleitete das Projekt von Beginn weg und freut sich als Vater eines bikebegeisterten Sohns über die schnelle Realisierung. Marco Lenz vom gleichnamigen Baggerbetrieb führt die größeren Erdbewegungen durch. Er selbst war über Jahre hinweg aktiver Mountainbiker und weiß, worauf es ankommt bei den Pumptracks und Trails. Einen weiteren Fachmann hat die Gemeinde mit Andreas Schützenberger von IOU Ramps mit eingebunden, der für den Aufbau von zwei Kickern beauftragt wurde, die in den Bikerpark integriert werden und dort für zusätzliche Herausforderungen sorgen.

Gemeinsam mit den jungen Bikern wurden vor Ort die Höhen und Radien besprochen. Zusätzlich wird Marco Lenz von keinem geringeren als Johannes Höpfl unterstützt, der sich mit Rampen und Sprüngen wohl auskennt wie kein Zweiter. Schließlich betrieb er jahrelang Snowboarden als Leistungssport, ist zweimaliger Olympiateilnehmer und ist nun als Trainer der Weltcupmannschaft im Deutschen Snowboard-Verband tätig.

Die Gemeinderätin und Jugendbeauftragte Barbara Pangerl zeigte sich begeistert über die große Resonanz bei den Jugendlichen. Insgesamt könne man sich kein besseres Team zur Verwirklichung des Büchlberger Bikerparks wünschen, so der Bürgermeister; man werde hier ausnahmslos durch Fachleute hervorragend unterstützt.

Die Jugendlichen, die zur Baustelle gekommen waren, durften sich über eine kleine Erfrischung vom Bürgermeister freuen und fachsimpelten bei dieser Gelegenheit sofort mit Marco Lenz, Andreas Schützenberger und Johannes Höpfl. In die Arbeiten rund um den Feinschliff mit Schaufel und Rechen werden die Jugendlichen eingebunden – sie freuen sich darauf, sich tatkräftig zu beteiligen.