15.5 C
Hutthurm
Dienstag, Mai 28, 2024

54. Generalversammlung des SC Herzogsreut

Lesestoff

Urgesteine Edi Schwarz sen., Christian Schuster und allen voran Hubert Blöchl verabschieden sich – Einerseits Abschiedsschmerz, andererseits Aufbruchstimmung

Herzogsreut. Gemeinhin bekannt sind Neuwahlen bei einem Verein immer verbunden mit vielen Emotionen, mit Abschiednehmen, aber auch mit Aufbruchsstimmung. So geschehen auch beim SC Herzogsreut im Rahmen dessen 54. Generalversammlung im Gasthaus „Zur Alten Post“. Nicht nur, dass nach zweijähriger Corona-bedingter Pause endlich wieder eine derartige Zusammenkunft möglich war, war eine Besonderheit. Vor allem, die, die nicht mehr zu den Abstimmung angetreten sind, standen insgesamt betrachtet im Mittelpunkt.

Da sind zunächst einmal die beiden Wintersport-Abteilungsleiter Edi Schwarz sen. und Christian Schuster zu nennen, die 21 Jahre ihr Amt inne hatten. Und in diesen über zwei Jahrzehnten war Skifahrerisch einiges los in Herzogsreut. Die Höhepunkte: Die historischen Skirennen 110 und 115 Jahre Skisport in Herzogsreut. Aber, so traurig es klingen mag, angesichts der immer schneeärmeren Winter ist selbst eine „normale“ Wintersaison inzwischen als Highlight zu sehen. Ein Meilenstein in diesem Zusammenhang: Seit dieser Saison tritt der SC als Betreiber des örtsansässigen Mühlberg-Liftes in Erscheinung. Bisher eine absolute Erfolgsgeschichte – nicht nur wegen der über 700 ehrenamtlich geleisteten Stunden. Und natürlich ist hier auch das Aushängeschilde Jonas Stockinger anzuführen – inzwischen Junioren-Olympiasieger, Deutscher Vizemeister 2021 und Dritter 2022.

Man mag es kaum glauben, aber es gab noch einen scheidenden Funktionär, der Schuster und Schwarz in den Schatten stellte. Nach 39 Jahren und 2 Monaten (!) verabschiedete sich der „ewige“ Hubert Blöchl als Hauptkassier des Vereins. In Anbetracht der derzeitigen Zahlen – Kassenplus trotz Corona, mit 437 Mitgliedern ein Allzeit-Hoch – und seines Abschiedes wurde da „Koal“ dann doch etwas wehmütig. „Der Verein ist wie ein Familienbetrieb, alle helfen mit, ich habe den Verein vor 39 Jahren und 2 Monaten mit einem Plus von 7.000 DM übernommen, jetzt ist eine Infrastruktur von ca. 1 Million vorhanden.“ Unter seine Ädige wurden die Vereinshütte, das Hugei-Stadion, die Stockbahnen samt Erweiterung, der Umbau des Sandplatzes in ein Rasenspielfeld, der Einbau Beregnungsanlage im Hugei-Stadion sowie der Badeweiher erbaut bzw. durchgeführt.

Natürlich, wie sollte es auch anders sein, gab es aber auch Alltägliches zu berichten von 1. Vorsitzenden Roland Duschl sowie den weiteren Referenten – darunter Pfarrer Matthias Grillhösl und 2. Bürgermeister Roland Hackl. Duschl selbst blickte vor 52 anwesenden Mitgliedern auf die verschiedenen Vereinsaktivitäten – in Pandemie-Zeiten eher rar gesät – zurück. Dabei unterstrich er vor allem den Ausbau des Hugei-Stadions in Eigenleistung.

Der Chef der Stockschützen Brandl Gerhard informierte, das in den vergangenen zweieinhalb Jahren über 60 Turniere gespielt wurden – darunter große Erfolge: So wurde u.a. Lukas Weigerstorfer Deutscher Jugend Vizemeister im Zielschiessen. Der Fussballabteilungsleiter sprach von einigen schwierigen Situationen während der Coronapause. Generell habe man vermehrt mit einer dünnen Personaldecke zu kämpfen. Zur neuen Saison kommen vier Jugendspieler aus den eigenen Reihen zur Mannschaft, sodass man sich gut aufgestellt sieht.

Neuwahlen und Ehrungen

25 Jahre: Blöchl Evi, Blöchl Kristina, Blöchl-Wagner Christian, Damasko Marina, Dankesreiter Fritz, Gibis Anneliese, Gibis Frank, Gibis Thomas, Krückl Carina, Moritz Monika, Prosser Elke, Schuster Christian

40 Jahre: Blöchl Christian (Grisei), Brandl Berthold, Brandl Josef, Eder Herbert, Eller Richard, Friedsam Thomas, Gaisbauer Johann, Michl Heinrich jun., Moritz Ewald, Pongratz Lothar, Sammer Franz, Weigerstorfer Hubert

50 Jahre: Breit Anton, Eder Berthold, Gibis Charly, Kellermann Franz, Moritz Edmund, Moritz Ferdinand, Sammer Anton, Weigerstorfer Dieter, Zellner Ernst

1.Vorstand: Duschl Roland
2.Vorstand: Krückl Christian
Hauptkassier: Berger Mario,

stellv. Kassier: Gibis Frank
Schriftführer: Weigerstorfer Hubert
Ehrenamtsbeauftragter: Plach Alexander
Beisitzer: Duschl Ludwig, Fesl Markus, Brandl Josef, Brandl Berthold, Blöchl Johannes, Schuster Marco
Spartenleiter Fußball: Weigerstorfer Helmut
Spartenleiter Stocksport: Brandl Gerhard
Spartenleiter Wintersport: Damasko Dieter, Weigerstorfer Benjamin
Jugendleiter Fußball: Resch Maxi
Kassenprüfer: Duschl Ludwig, Moritz Georg
Platzkassiere: Duschl Ludwig, Schwarz Edi jun, Brandl Tobias

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge