6.9 C
Hutthurm
Sonntag, April 21, 2024

36. Prangerfest nach Prozession eröffnet – Highlight „LaBrassBanda“

Lesestoff

Straßkirchen. Erstmals stand der letzte Altar der Fronleichnamsprozession auf dem Sportlatz vor dem Vereinsheim der DJK Straßkirchen. Das war als Zugeständnis wegen des 50-jährigen Gründungsjubiläums, das der Verein heuer feiert. Nach dem Umzug eröffnete Vorstand Josef Barth das Fest. Bürgermeister Josef Putz zapfte als Schirmherr mit einem Schlag das erste Fass Hacklberger Festbier an. Doch trotz des Rufes „Anzapft is“ kam aber zunächst kein Bier. Der edle Gerstensaft floss erst, als Putz noch einmal gezielt nachfasste.

Der Pfarrer mit ’seinem‘ Frauenbund (Foto: Heisl)

Die Trachtenkapelle spielte dazu unter der Leitung von Hubert Knon das erste „Prosit der Gemütlichkeit“ und anschließend schmissige Weisen zum Frühschoppen. Vorstand Josef Barth konnte neben Pfarrer Alexander Aulinger auch Vizelandrat Raimund Kneidinger, Brauerei-Vertriebsleiter Johannes Gassner, mehrere Vereinsvorstände mit ihren Abordnungen und eine Reihe von Gemeinderäten begrüßen. Er nutzte die Gelegenheit, den vielen Helerinnen und Helfern zu danken. Dem schloss sich auch der Bürgermeister an, der gutes Wetter, gute Stimmung und guten Besuch wünschte, damit die Kasse klingle.

Schluss der Prozession am Sportplatz (Foto: Heisl)

Dann widmeten sich die Gäste den angebotenen Schmankerln. Durch das Kaiserwetter waren auch die Veranstaltungen im Freien begünstigt, so die sportlichen Vorführungen der Turnabteilung, die Fußballspiele und das Ponyreiten. Im Zelt jubelten die Kinder dem Kasperl zu. Am Abend war die Hütte voll, als die „Troglauer Buam“ für eine grandiose Stimmung sorgten. Der Freitag stand ganz im Zeichen des Fußballs. Am Abend stieg das Duell „Don Camillo“ gegen „Peppone“, das am Ende der Weltlichen vom Gemeinderat gegen die Kirchlichen aus der Pfarrei mit 5:2 gewannen.

Bei den ‚Troglauern‘ (Foto: Heisl)

Am Samstag kam Stefan Dettl mit seiner „LaBrassBanda“. Auch hier sorgten die Musiker und ihre Fans für einen unvergesslichen Abend. Mit einem Preisschafkopfen eröffnete der EC Salzweg den Sonntag. Die Gewinner der großen Tombola mit dem Hauptpreis von 1000 Euro gab es am Abend.
Zum Festausklang spielte das „Duo Sappralott“.

(Titelbild: Nach dem Anzapfen mit Nachschlag durch Bürgermeister Josef Putz (stehend 5.v.r.) stießen die DJK Führungsmannschaft mit ihren Helfern und einige der anwesenden Gemeinderäte auf ein friedliches Prangerfest an, darunter Pfarrer Alexander Aulinger (l.), Brauerei-Vertriebsleiter Johannes Gassner (r.), Vorstand Sepp Barth (stehend 3.v.r.), Vizelandrat Raimund Kneidinger (stehend 7.v.l.) und 2. Vorstand Thomas Grubmüller (stehend 6.v.r.) – Foto: Heisl)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge