Das Testzentrum in Philippsreut wird geschlossen (Foto: Landratsamt FRG)

Wegen massivem Rückgang der Testzahlen: Landkreis schließt Testzentrum Philippsreut

Verbliebene drei Testzentren verkürzen ihre Öffnungszeiten –
QR-Codes für digitalen Testnachweis werden gut angenommen

Freyung-Grafenau. Die Nachfrage nach Corona-Tests lässt nach, auch in den Testzentren des Landkreises. Der Landkreis wird deshalb ab kommender Woche das Angebot der sinkenden Nachfrage anpassen. Konkret heißt das, das Testzentrum in Philippsreut schließt komplett, letzter Betriebstag ist dort Freitag, 18. Juni. Die übrigen drei Testzentren verkürzen ihre Testzeiten. Testen lassen kann man sich ab Montag, 21. Juni, dann in Freyung, Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie Sonntag von 10 bis 16 Uhr, in Waldkirchen, Montag bis Samstag von 8 bis 16 Uhr sowie in Grafenau, Montag bis Samstag von 8 bis 16, sowie Sonntag von 10 bis 16 Uhr.
Letzte Annahme von Schnelltests ist jeweils 30 Minuten vor der Schließung. Alle weiteren Informationen zu den Testzentren finden sich auf der Corona-Informationsseite auf der Homepage des Landkreises.

Es ist eine erfreuliche Entwicklung, die zum Abbau der Testkapazitäten führt. Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis bewegt sich seit über zwei Wochen im Bereich von unter 50, derzeit sogar in der Nähe der Einstelligkeit. Für viele Aktivitäten, für die zuvor ein Testnachweis nötig war, entfällt dieser. Dementsprechend sinkt auch die Nachfrage.
„Wir sind froh, dass sich die Zahlen auch im Landkreis so positiv entwickelt haben, dass wir dieses Angebot nun wieder zurückfahren können“, erklärt stellvertretende Landrätin Helga Weinberger, die derzeit Landrat Sebastian Gruber vertritt. Das Testzentrum in Philippsreut sei ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung der Corona-Pandemie gewesen, gerade auch im Hinblick auf die Pendler aus dem Nachbarland, die im Landkreis arbeiten. Mit den sinkenden Zahlen dies- und jenseits der Grenze sei eine derartige Einrichtung derzeit aber nicht mehr nötig. Die gewünschten Tests können von den verbleibenden Testzentren und den anderweitigen Anbietern erbracht werden.

5591 Testwillige hatten sich noch Anfang März innerhalb einer Woche in Philippsreut testen lassen. Den Tageshöchstwert erreichte man am 14. März mit 1429 Testungen. Seit dem Start am 26. Oktober haben in Philippsreut mehr als 85.000 Tests stattgefunden, rund 30.000 davon als PCR-Tests, seit dem 26. Januar dann auch POC-Tests.

„Einen ganz herzlichen Dank“, sprach deshalb stellvertretende Landrätin Helga Weinberger, „dem Testteam und dem Sicherheitsdienst mit den Dolmetschern vor Ort für den reibungslosen Ablauf und die erbrachte Leistung an sieben Tagen pro Woche bei teilweise 12 Stunden täglicher Öffnungszeit“ aus. Weinberger rich-tete auch Dankesworte an die Vermieter für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung der Gebäude und „die Lösung sämtlicher Probleme“. Dankbar sei man auch der tschechischen Pendlervereinigung „für die Unterstützung vor Ort, gerade in der Anfangszeit und der Hilfe bei der Weiterleitung und Vermittlung von Informationen bezüglich der Teststation“.

Mittels QR-Code zum digitalen Testnachweis

Gut angenommen wird in den Testzentren des Landkreises die Möglichkeit mittels Scannen eines QR-Codes mit dem Handy und der Eingabe eines so genannten Lokations-Codes zu einem digitalen Testnachweis zu kommen. Nachdem dies schon von Anfang an in Freyung möglich war, gibt es diese Möglichkeit mittlerweile auch in Grafenau und Waldkirchen. Die Getesteten können ihre Daten damit direkt am Handy eingeben und müssen nicht warten, bis der Test ausgewertet ist. Das Ergebnis erhalten sie direkt per E-Mail. Mit dem Buchungscode, den der Testwillige mit der Bestätigungsmail erhalten hat, kann dieser sich mehrfach testen lassen. Er muss seine Daten also nur einmal eintragen. Das genaue Prozedere wird den Testwilligen vor Ort im Testzentrum erläutert. Wer von zuhause aus seine Daten eingeben will, kann auch direkt auf die Seite gehen, auf den der QR-Code die Testwilligen vor Ort weiterleitet, die Adresse lautet https://apo-schnelltest.de/testzentrum-landkreis-frg, dort braucht man dann noch den Lokations-Code, der lautet für Grafenau: 12193XTE1438 und für Waldkirchen: 11193SJF1433. Für Freyung läuft die Online-Anmeldung weiterhin über die bekannte Adresse https://ims-rettungsdienst.de/freyung-grafenau/.

Landkreisweite einheitliche Öffnungszeiten der Testzentren

Freyung
Montag bis Freitag, 08.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 10.00 bis 16.00 Uhr

Waldkirchen
Montag bis Samstag, 08.00 bis 16.00 Uhr

Grafenau
Montag bis Samstag, 08.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 10.00 bis 16.00 Uhr

Letzte Annahme von Schnelltests ist jeweils 30 Minuten vor der Schließung.
Weitere Informationen unter https://www.freyung-grafenau.de/corona-virus/