Startbereit für Lehrer- und Erzieherimpfungen

Das Personal der Grund- und Förderschulen und der Kindertagesstätten darf geimpft werden

Regen. „Wir sind auf die Impfungen des Schulpersonals und der Kindertagesstätten vorbereitet“, sagt Regens Landrätin Rita Röhrl. Ab der kommenden Woche wird auch deutlich mehr Impfstoff im Impfzentrum Regen erwartet, so dass man bereits in der kommenden Woche mit den Impfungen starten kann. Hier sei die Sonderlieferung von 1000 Impfdosen für Grenzlandkreise, die das bayerische Gesundheitsministerium angekündigt hat, besonders hilfreich, freut sich die Landrätin und schickt einen Dank an den Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek: „Es freut uns, dass die Lieferung schon in der kommenden Woche kommt.“ Doch: „Bevor es soweit ist, müssen sich die Impfwilligen anmelden“, erklärt Christian Schmitz, der Geschäftsführer des MVZ Arberland, das das Impfzentrum betreibt.

Er hofft, dass sich möglichst viele möglichst schnell anmelden. „Wer sich bereits angemeldet hat, muss sich bitte erneut einloggen“, erklärt Schmitz, denn im bisherigen System gab es keine explizite Auswahlmöglichkeit für die betroffenen Berufsgruppen. So sollten alle Mitarbeiter an Grund- und Förderschulen und deren zugehörigen Einrichtungen sowie alle Mitarbeiter aus Kindertagesstätten, die geimpft werden wollen, entweder erstmals anmelden oder die vorhandene Anmeldung ergänzen. „Die Impfberechtigten bekommen dann Terminvorschläge für den Besuch im Impfzentrum in der Eishalle in Regen“, erklärt Schmitz. Betroffene aus anderen Landkreisen, die im Landkreis Regen arbeiten, „bekommen nach der Registrierung eine Einladung im Impfzentrum ihrer Region.“ Berechtigte, die im Landkreis Regen wohnen, aber in anderen Landkreisen arbeiten, erhalten demnach eine Einladung ins Impfzentrum nach Regen.

Wichtig für alle Beschäftigten aus Schulen und Kindergärten, die bereits jetzt geimpft werden wollen:  Beim Termin zur Erstimpfung sind entsprechende Nachweise vorzulegen. Ausführliche Informationen, zum Beispiel zur nötigen Arbeitgeberbescheinigung, finden die Mitarbeiter   auf der Homepage des Impfzentrums www.impfzentrum-regen.de sowie auf der Homepage des bayerischen Gesundheitsministeriums unter www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung. Die Vorlage der Arbeitgeberbescheinigung kann auch in anderen Impfzentren genutzt werden. Die Impfwilligen sollen zum Impftermin den Personalausweis, den Impfausweis, die Arbeitgeberbescheinigung, sowie andere individuell relevante Unterlagen (wie etwa die Medikamentenliste) mitzubringen.