Das Löschen im Online-Programm BayIMCO ist nur ein Knopfdruck (Screenshot: Wölfl/Landkreis Regen)

Nach Hausarzt-Impfung online abmelden – Das Landratsamt Regen informiert

Wer Online-Programm BayIMCO registriert ist, sollte sich nach Hausarzt-Impfung abmelden

Regen. Die Mitarbeiter des Impfzentrums Regen weisen darauf hin, dass sich Personen, die eine Impfung beim Hausarzt erhalten haben und sich vorher im Online-Registrierungsprogramm BayIMCO angemeldet hatten, selbst austragen sollen.

„Die Abmeldung gibt anderen Wartenden die Chance, schneller berücksichtigt zu werden“, sagt Christian Schmitz, der Vorstand des zuständigen Medzinischen Versorgungszentrums und weist darauf hin, dass „nach einer Impfung beim Hausarzt keine automatische Abmeldung im Impfportal des Freistaats erfolgt“. Zudem kann er mitteilen, dass Sammelanmeldungen gelöscht werden können. „Gerade Doppel- und Dreifachanmeldungen und Anmeldungen von bereits Geimpften verlangsamen die Weitergabe der Termine an die wartenden Personen“, erklärt Schmitz.

Die Abmeldung kann auch telefonisch erfolgen unter 09921 96096 777 (Montag bis Freitag, von 08.00 bis 11.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr).

Presse und Steuerberater gelten zur Kritischen Infrastrktur

Zudem hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege im Laufe der Woche darüber informiert, dass Mitarbeitende in Rundfunk (Fernsehen, Radio), gedruckter und elektronischer Presse zum Bereich der ‚Kritischen Infrastruktur‘ gehören und daher mit erhöhter Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung haben. Dies gilt auch für Steuerberaterinnen und Steuerberater. Um einen Impftermin zu vereinbaren, können sich die Betroffenen über die Webseite www.impfzentren.bayern registrieren und werden anschließend vom Impfzentrum nach den vorgenannten Maßgaben in die Priorisierungsgruppe eingeordnet und erhalten zum gegebenen Zeitpunkt einen Termin für die Impfung. Besteht ausnahmsweise keine Möglichkeit zur Internetnutzung, ist auch eine telefonische Anmeldung beim Impfzentrum möglich.

Jetzt: Anmeldung von nicht-priorisierten Personen

Zudem verweist das Landratsamt Regen darauf, dass Anmeldungen von nicht-priorisierten Personengruppen, die im Impfzentrum geimpft werden wollen, jetzt vorgenommen werden sollten, da absehbar ist, dass in den nächsten zwei Wochen die registrierten priorisierten Personengruppen eine zeitnahme Terminierung für die Erstimpfung erhalten werden. Dies bedeutet, dass vor allem die über 50-Jährigen ohne Vorerkrankung oder berufliche Indikationen in Kürze Einladungen bekommen werden, da diese vom Impfportal des Freistaats Bayern dann automatisch absteigend je nach Lebensalter eingeladen werden. Je nach Anzahl der Registrierten könnte dies dann auch bald für die jüngeren Landkreisbürger der Fall sein, abhängig von der Impfstofflieferungen und der Anzahl der registrierten Landkreisbürger.