Corona: Bilanz Landkreis Deggendorf zum 30. April 2021

Landkreis Deggendorf gesamt (Quelle: Landratsamt Deggendorf)

Deggendorf. Wie gewohnt, zieht das Landratsamt Deggendorf Bilanz zum Monatsende – die Lage im Landkreis gestaltet sich wie folgt:

Insgesamt haben sich 6 323 Personen an dem Virus infiziert.
Leider sind insgesamt 143 Personen verstorben (2 Personen sind am 30. April 2021 gemeldet worden – daher noch nicht in die Statistik eingearbeitet).

Landkreis Deggendorf gesamt (Quelle: Landratsamt Deggendorf)

5 507 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen.

Somit sind aktuell 673 Personen mit dem Virus infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt – Stand RKI 1. April 2021 – bei 241,9. Ende März lag die 7-Tage-Inzidenz noch bei 209,2.

Im April 2021 wurden (bis 29.04.2021) insgesamt 1 187 neue Fälle registriert, die Anzahl der Verstorbnen wuchs auf nunmehr 143 an.

Im April sind (Stand 30.04.2021, 11 Uhr) insgesamt 9 Personen verstorben. Diese waren 55 und 92 Jahre alt. Das Durchschnittsalter beläuft sich auf 73 Jahre.

Die Gesamtzahl der Erstimpfungen im Landkreis Deggendorf beläuft sich auf 35 466, zum zweiten Mal wurden schon 8 450 Menschen geimpft. Insgesamt wurden also von den Praxen, den Kliniken und dem Impfzentrum schon 43 916 Impfungen verabreicht.