„Wir alle müssen Verantwortung übernehmen“

Passau/München. Der Bayerische Landtag in München hält nach wie vor seine Sitzungen ab, allerdings unter strengen Hygieneschutzauflagen. „Es gibt eine interne Landtag-Corona-Ampel, die sich nach den Inzidenzwerten in Bayern, aber auch speziell in München richtet. Je nach Lage ist demnach auch im Landtag durch das Präsidium abzuwägen, ob die Anwesenheit eines jeden Abgeordneten in den Fraktionen und im Plenum auch tatsächlich erforderlich ist“, erklärt MdL Waschler, der selbst als bildungspolitischer Sprecher seiner Fraktion sehr häufig in München anwesend war und ist.

In diesem Zusammenhang nimmt er aus Überzeugung ein neues Angebot des Landtags wahr: „Wir haben aktuell die Möglichkeit uns sogenannten Corona-Schnelltests zu unterziehen, was ich gerne wahrnehme. Immerhin geht es nicht nur um die eigene Gesundheit, sondern eben auch um das Ansteckungsrisiko meinen Mitmenschen gegenüber“, ist sich MdL Waschler bewusst. Er wolle aus Überzeugung zum Ausdruck bringen, dass es die aktuelle Lage in keinem Fall zulasse, nachlässig zu werden.

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus sei Testen eine wichtige Grundlage, um Infektionen frühzeitig zu erkennen und somit Infektionsketten zu unterbrechen und einen wirksamen Schutz für unser Gesundheitssystem zu schaffen, unterstützt hier MdL Waschler den Appell von Landtagspräsidentin Ilse Aigner. Sie hatte sich in einem Schreiben an alle Abgeordneten mit der Bitte gerichtet, sich den Schnelltests zu unterziehen, um Infektionen frühzeitig erkennen zu können.

×

(Anzeige)

 

×