Seit 2008 baut die DGK ein Netzwerk von zertifizierten Chest Pain Units (CPU; engl. für Brustschmerz-Einheit) in ganz Deutschland auf. Generelles Ziel einer CPU ist es, einen akuten oder neu auftretenden unklaren Thoraxschmerz/Brustschmerz auf dem aktuellen medizinischen Standard Leitlinien gerecht, rasch und zielgerichtet abzuklären und umgehend therapeutische Maßnahmen einzuleiten, sowie unnötige Untersuchungen zu vermeiden.

Grundlage für den Zertifizierungsprozess sind festgelegte Kriterien, die erfüllt werden müssen. Sie regeln die apparativen Voraussetzungen sowie die diagnostischen und therapeutischen Abläufe bei Patienten mit akutem Brustschmerz. Weiterhin werden die Anforderungen an Kooperationspartner sowie die Ausbildungsvoraussetzungen des Personals einer CPU festgelegt. Um diese Standards aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen, wird auch viel in die Weiterbildung investiert. Davon können die Patienten 1:1 profitieren.

Der Prozess der Zertifizierung wurde nun von der DGK mit Erfolg am Krankenhaus Grafenau durchgeführt. Das Zertifikat konnte Geschäftsführer Helmut Denk im Beisein des ärztlichen Qualitätsmanagement unter Dr. Milkiewicz und der Qualitätsbeauftragten Frau Anna Scherer den Chefärzten der Kardiologie überreichen. “Ich bin stolz, dass diese Bescheinigung bereits nur eineinhalb Jahre nach der Eröffnung der kardiologischen Abteilung erteilt werden konnte“, erklärt Denk. “So kann auch nach Außen repräsentiert werden, dass wir im Landkreis eine qualitativ sehr hohe kardinale Versorgung anbieten.“

Die Etablierung der Leitlinien gerechten medizinischen Prozesse und deren reproduzierbaren Umsetzbarkeit definieren die Grundlage für die jetzt am 19.10.2016 erteilten Zertifizierung, welche als Anerkennung für eine gute Leistung des gesamten Teams angesehen wird.

(Bild: v.l. Dr. Dietmar Milkiewicz (ärtzl. QM), Anna Scherer (QM-Beauftragte), Helmut Denk (Geschäftsführer), OA Dr. Vukajlovic, CA Peter Bombe, CA Dr. Werner Kühlen MHBA, Florian Habenberer (SL), Herbert Kronschnabl (BL) – Foto: Kliniken Am Goldenen Steig)