Zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat das Landratsamt Freyung-Grafenau für die Kinder der dort Beschäftigten am Buß- und Bettag zum wiederholten Male einen Kindermitbringtag angeboten.

An diesem schulfreien Tag brauchten sich die Eltern um die Betreuung der Kinder keine Gedanken zu machen, sondern konnten ihren Sprösslingen den Arbeitsplatz zeigen.
Der Landkreis Freyung-Grafenau nutzt als familienfreundlicher Arbeitgeber diesen Tag schon jahrelang, um für die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen “Kindermitbringtag“ zu organisieren. Damit wird ein wichtiger Beitrag für eine familienorientierte Personalpolitik geleistet.

Durch dieses Angebot wird die Leistung und Belastung berufstätiger Eltern vom Arbeitgeber auch zusätzlich gewürdigt.

Landrat Sebastian Gruber begrüßte vierzehn Kinder von vier bis dreizehn Jahren in der Taverne im Schloss Wolfstein.
Nach einem gemeinsamen und ausgiebigen Frühstück machten sie mit dem Landrat begeistert ein “Pferde-Rennbahnspiel“.

Darauf folgte ein spannendes Programm mit Film, Spielen und nachmittags Spiel, Sport und Spaß mit Fitnesstrainer Robert Knödlseder.

Die beiden Gleichstellungsbeauftragten des Landratsamtes Freyung, Gertraud Seidl und Ursula Biebl haben zusammen mit den engagierten Auszubildenden und einer Tagesmutter die Kinder bis zum jeweiligen Feierabend der Eltern bestens betreut.

(Bild: Landrat Sebastian Gruber mit den Kindern der Landkreisbeschäftigten im Innenhof des Schlosses Wolfstein – Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)