Perlesreut. In neuer Besetzung, sowohl auf Seiten der handlungsfeldführenden Bürgermeister als auch auf Seiten der Projektkoordination, fand Mitte Juli in der Bauhütte Perlesreut die Lenkungsgruppensitzung der Öko-Modellregion Ilzer Land statt. Manfred Eibl (MdL), 1. Vorsitzender der ILE Ilzer Land, begrüßte dazu Herrn Edelmann vom Amt für ländliche Entwicklung in Niederbayern, Frau Niemeyer vom Amt für ländliche Entwicklung in Oberbayern, Frau Heid von der Landesanstalt für Landwirtschaft, die zuständigen Bürgermeister aus dem Ilzer Land, Herrn Leo Meier aus Röhrnbach, Herrn Peter Schmid aus Eppenschlag und Herrn Christian Grünberger aus Hutthurm sowie die beiden Projektkoordinatorinnen Frau Anna Pex und Frau Lena Schandra und die Geschäftsleitung der ILE Ilzer Land Frau Corina Molz.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der einzelnen Teilnehmer stellten Frau Pex und Frau Schandra die aktuellen und künftig geplanten Projekte in der Öko-Modellregion Ilzer Land vor. Neben weiteren Projekten werden momentan wöchentlich Betriebe aus dem Ilzer Land im Rahmen einer Portraitreihe auf den Social-Media-Kanälen des Ilzer Landes vorgestellt. Die Resonanz auf die Berichte ist sehr positiv, weshalb die Portraitreihe nach einer kurzen Sommerpause im Herbst fortgesetzt wird.

Aktuell laufen die Planungen für die Veranstaltungen im Rahmen der bayernweit durchgeführten Bio-Erlebnistage. Die Öko-Modellregion organisiert und unterstützt hierbei drei Veranstaltungen im Ilzer Land. Am 05. September 2020 findet ein Aktionstag rund um das Thema Kartoffel am Erlebnisbauernhof Zeintl in Schöfweg statt. Am Kapellenhof in Ringelai wird am 19. September 2020 eine märchenhafte Kräuterführung mit der Kräuterpädagogin Frau Monika Eder und anschließender Brotzeit organisiert. Am 27. September 2020 findet in Röhrnbach ein Aktionstag zum Thema Bienen am Rathausplatz statt, mit Ständen von regionalen Erzeugern und Vereinen.

Neben dem übergeordneten Ziel, der Ausweitung und Stärkung des ökologischen Landbaus, wird die Öko-Modellregion Ilzer Land ihre künftigen Schwerpunkte unter anderem auf folgende Aktivitäten legen: Bewusstseinsbildung zu den Themen Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und regionale Erzeugung von Lebensmitteln in Schulen und Kindergärten, Vernetzung von Erzeugern, Verarbeitern und Verbrauchern, um regionale Wertschöpfungsketten zu schaffen, und allgemeine Öffentlichkeitsarbeit.

Im Anschluss wurden die einzelnen Projekte und Themen von den Teilnehmer/-innen näher besprochen. Da im Handlungsfeld Öko-Modellregion seit den Wahlen im März 2020 drei Bürgermeister handlungsfeldführend sind, wurden die Zuständigkeiten für die geplanten Projekte in Abstimmung mit den Projektkoordinatorinnen unter den Bürgermeistern aufgeteilt. Herr Christian Grünberger ist als Hutthurmer Bürgermeister für die Bereiche Bewusstseinsbildung an Schulen und Kindergärten Ansprechpartner, sowie für alle Themen, die das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für ökologischen Landbau in Kringell betreffen. Herr Peter Schmid steht den Projektkoordinatorinnen künftig als Ansprechpartner für Projekte der Öko-Modellregion zu den Themen Tourismus, Gastronomie und Vermarktung von regionalen Erzeugnissen zur Seite. Der Röhrnbacher Bürgermeister Herr Leo Meier ist künftiger Ansprechpartner zu Projekten rund um artenreiche Grün- und Blühflächen, allgemeine Öffentlichkeitsarbeit und Soziale Medien.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnte von den Beteiligten ein positives Resümee gezogen werden. Aufgrund der Neubesetzung, sowohl auf Seiten der handlungsfeldführenden Bürgermeister als auch auf Seiten der Projektkoordination, ist ein frischer Wind im Handlungsfeld der Öko-Modellregion spürbar. Trotz der Corona-Krise konnten bereits die ersten geplanten Projekte angestoßen werden und konkrete Planungen für die Umsetzung künftiger Projekte starten.

×

(Anzeige)

×