Der Jazz kommt uns im Juli orchestral, mit Workshops und eintrittsfrei

(von Tobias Schmidt)

Fast waren wir geneigt, „Viel Blech ohne zu blechen“ über diesen Artikel zum Jazz in der zweiten Julihälfte zu schreiben. Denn bei der Sommerkonzertreihe „Jazz im Rathaus Innenhof“ steht wieder ein Reigen groß besetzter Abende im Bigband-Format ins Haus. Und das alles bei freiem Eintritt.

Organisiert von JazzFest Passau e.V. spielt den Auftakt die nahe Chicago beheimatete Elmhurst College Jazz Band am 16.7. Es folgen das Passau Jazz Orchestra (19.7.), die Bigband des Gymnasiums Leopoldinum (20.7.), und des Auersperg Gymnasiums Freudenhain (21.7.). Mit der Vilshofener Jeremias Flickschuster Band bringt sich am 26.7. der älteste derartige Klangkörper der Region zu Gehör. Wohlig in alte Jazzepochen abtauchen, dazu bietet der „The Swing Kings Glenn Miller & Benny Goodman” betitelte Programmabend mit MAKAPEO aus Obernzell (27.7.) Gelegenheit. Und tags darauf die immer wieder gern gehörte Ilz River Gang mit Dixieland Jazz aus den 1920ern bis 1960ern. Da zeigt sich der Jazz noch als durchaus rurale Tanzmusik. Und wenn man genau hinhört, lässt sich im Rückblick erahnen, wo es von dort aus mit Blues und Rock’n’Roll irgendwann zur Halbzeit des 20. Jahrhunderts hinging. Etwa in die Welt des Pops, der ja hier und da auch lässig swingend daher kommt. Und größere blechblasverstärkte Ensembles kennt.

So eines wie die Coverband New Sway zum Beispiel. Zu hören am 25.7. Wie alle anderen vorab Genannten im Innenhof des Alten Rathauses der Stadt Passau. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, bei den Sonntagskonzerten (Freudenhain Big Band, Ilz River Gang) bereits um 17 Uhr. Auf der kleinen Bühne des Café Museums finden einstweilen zwei Workshopwochen für jazzaffine Musiker statt. Unter dem Titel „Jazz, Blues, Swing“ werden Carlton Holmes (p), Clemens Salesny (sax), Paul Zauner (tb), Wolfram Derschmidt (db) und Dušan Novakov (dr) von Montag, 22.7. bis Freitag, 26.7. jeweils 17-19 Uhr mit Musiknovizen jammen.

Anmeldung bitte vorab per Email an: jazz@cafe-museum.info. Jeweils am Abend ab 20.30 Uhr folgt dann ein gemeinsamer Auftritt vor Publikum im Rahmen eines Workshopkonzerts.

Der zweite Workshopblock findet von Sonntag, 28.7. bis Mittwoch 31.7. in gleicher Form jedoch mit dem, vormals in Diensten von zum Beispiel Dexter Gordon, Chet Baker und Pharoah Sanders stehenden, hervorragenden Klavierbegleiter Kirk Lightsey und dem Saxophonisten Clemens Pliem statt. Bei allen Workshops und Abendkonzerte heißt es ebenfalls: Eintritt frei.