Salzweg  Menschen, die sich für die kulturelle Entwicklung, aber auch für die Pflege des Brauchtums einsetzen brauchen Unterstützung, das ist das Credo von Bezirksrat Josef Heisl jun., der im Bezirkstag auch bei der Jugend-, Sport-, Kultur- und Denkmalpflege seine Stimme einbringt.

So werden alljährlich vom Bezirk große Summen in diese Bereiche investiert, wo sie auch bestens aufgehoben sind, so Heisl. Das gleiche gilt für die emotionale aber auch finanzielle Unterstützung und Förderung von Künstlern aus unserer Region, wie  Hubert Huber, der Vorsitzende des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler in Niederbayern, der auch Kulturpreisträger des Bezirks Niederbayern ist. „Für mich ist Christian Eberle, der Kulturreferent des Landkreises Passau hier ein wichtiges Bindeglied zwischen der Kommune und den Kunstschaffenden“, erklärt Heisl, der sich deswegen auch mit Huber und Eberle zum Gedankenaustausch traf, um einfach nur die aktuelle Fördersituation und die Förderrichtlinien des Bezirks zu erörtern und die Möglichkeiten des Bezirks darzustellen.

Dabei stellten die Drei fest, dass die Zusammenarbeit hervorragend funktioniere. Am Ende bedankte sich der Bezirksrat für den offenen Gedankenaustausch und die Arbeit, die beide auf dem Sektor Kultur leisten. Jeder Euro, der in diesem Bereich im Landkreis und der Stadt Passau, sowie in seinem Stimmkreis Passau Ost zur Verfügung gestellt werde, sei für unsere Heimat gut angelegt, machte Bezirksrat Josef Heisl jun. deutlich.