Hannelore Hoffmann erblickte am 14. Mai 1927 in Gelsenkirchen das Licht der Welt. Nun konnte sie im AZURIT Seniorenzentrum St. Benedikt in Passau ihren 90. Geburtstag feiern, zu dem ihr, neben ihrer Familie, zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung sowie Hausleiter Tobias Achatz herzlich gratulierten.

Die Jubilarin schaut auf ein bewegtes und arbeitsreiches Leben zurück. Nach dem zweiten Weltkrieg zog es sie von Gelsenkirchen nach Markt Schwaben, wo Hannelore Hoffmann gemeinsam mit ihrem Ehemann viele Jahre bei der Firma Siemens beschäftigt war. Seit März 2012 lebt sie nun schon im AZURIT Seniorenzentrum St. Benedikt und hat dort ein neues, gemütliches Zuhause gefunden. „Ich fühle mich rundum wohl hier“, so Hoffmann. Die in Vornbach am Inn lebende Tochter besucht regelmäßig ihre Mutter in der Senioreneinrichtung in Passau.

Die 90-Jährige ist immer noch sehr aktiv, weiß nette Unterhaltungen in der Wohngruppenrunde sehr zu schätzen und nutzt gerne die Angebote der Beschäftigungstherapie. Hannelore Hoffmann selbst nahm den Tag zum Anlass, ihren Geburtstag im engsten Familienkreis gebührend zu feiern. „Schließlich wird man nicht alle Tage 90 Jahre alt.“ Die zahlreichen Gratulanten verbrachten zusammen mit der Jubilarin einen wunderschönen Nachmittag.

(Bild: Bewohnerin Hannelore Hoffmann freut sich über die Glückwünsche und den schönen Blumenstrauß von Hausleiter Tobias Achatz – Foto: AZURIT)

×

(Anzeige)

×