Die Bundestraße 12 zwischen Freyung und dem Grenzübergang nach Tschechien wird täglich von mehreren tausend Fahrzeugen genutzt. Neben ortskundigen Verkehrsteilnehmern ist hier, bedingt durch den Grenzverkehr, auch eine große Anzahl von ortsunkundigen Fahrzeuglenkern aus dem In- und Ausland unterwegs. Besonders diesen Personenkreis fordert das bewegte Gelände des Bayerischen Waldes, mit seinen Höhenlagen und den wechselnden Lichtverhältnissen in den bewaldeten Bereichen, ein ständiges Grundmaß an Konzentration und Aufmerksamkeit ab.

Auch nur eine kurze Unachtsamkeit kann in Folge der Topographie und der vorherrschenden Verkehrsdichte zu Unfällen führen.

Um den jüngsten Unfallentwicklungen auf der B 12 im Bereich nördlich von Herzogsreut auf Höhe Schwarzkopf entgegenzuwirken, werden präventive Maßnahmen geprüft.

Bei einer Verkehrsbesprechung mit Straßenverkehrsbehörden und Polizei wurde deshalb beschlossen, die zulässige Geschwindigkeit auf 70 km/h zu beschränken. Im Rahmen des fehlverzeihenden Straßenseitenraums wird geprüft, ob durch eine Rücknahme von straßennahem Bewuchs Verbesserungen erzielt werden können, z.B. durch dadurch bedingte Erhöhung des Tageslichtlichts im Straßenraum. Der Umfang wird noch genauer erhoben.