Wohnung in Perlesreut durchsucht

Perlesreut (Lkr. Freyung-Grafenau). Bei einer Fahrzeugkontrolle in den letzten Tagen fand die Grenzpolizei Freyung Hinweise auf einen Drogentransport. In diesem Zusammenhang wurde die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht – es konnten verbotene Rauschmittel sichergestellt werden.

Wie kam es dazu?
Am späten Abend des 24. November wurde in Perlesreut durch Polizeibeamte der Grenzpolizei Freyung ein Fahrzeug mit österreichischer Zulassung kontrolliert. Im Fahrzeuginneren konnten dabei Reste von Rauschmitteln festgestellt werden, die darauf hindeuteten, dass mit dem Auto Drogen transportiert wurden. Die österreichischen Behörden teilten auf Anfrage mit, dass der Fahrzeugführer schon länger im Verdacht stehe, mit unerlaubten Betäubungsmittel zu handeln. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass der Fahrer sich unmittelbar vor der Kontrolle in einem Wohnhaus in Perlesreut aufgehalten hat. Durch die Anordnung der Staatsanwaltschaft Passau konnte noch in der Nacht eine Wohnungsdurchsuchung stattfinden – das Ergebnis: das Auffinden unterschiedlichster Betäubungsmittel in zum Teil nicht geringer Menge.

Die beteiligten Personen wurden zunächst festgenommen und nach der Vernehmung sowie Sicherstellung der Rauschmittel wieder frei gelassen. Die Beteiligten müssen sich nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Aufgrund der Erkenntnisse hat jetzt auch die zuständige Polizeibehörde in Österreich die Ermittlungen aufgenommen.

×

×

(Anzeige)